Johns Manville gibt höhere Bilanzergebnisse im dritten Quartal bekannt

Denver (ots-PRNewswire) - Die Johns Manville Corporation berichtete heute über Nettoeinnahmen von $58.3 Mio., oder 36 Cents pro Aktie, im dritten Quartal, ein Anstieg von 72 Prozent verglichen mit dem gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres. Bei Ausschluß eines einmaligen Gewinns von $19.5 Mio. durch den Verkauf eingestellter Betriebe, die im dritten Quartal angerechnet wurden, betrugen die Nettoeinnahmen $38.9 Mio., oder 24 Cents pro Aktie, was einen Anstieg von 15 Prozent des Nettoeinkommens gegenüber dem dritten Quartal 1996 bedeutet. Der Nettoumsatz für das Quartal betrug die Rekordsumme von $438.1 Mio. und war damit um 4 Prozent höher im Vergleich zum Vorjahr, entsprechend den höheren Volumen in den Bedachungs- und den Matten- und Faserstoffunternehmen in Übersee, die hauptsächlich durch Ankäufe erzielt wurden. Das Einkommen durch den laufenden Betrieb im dritten Quartal 1997 betrug $57.9 Mio. und liegt damit um 14 Prozent unter dem des gleichen Quartals im Vorjahr, hervorgerufen durch den schädlichen Effekt des Preiswettbewerbs in den Bereichen der Isolations- und Technikprodukte.

In den ersten neun Monaten 1997 belief sich der grundlegende Reinertrag auf $103.5 Mio., oder 63 Cents pro Aktie, und lag damit um 19 Prozent über den $87.2 Mio., oder 54 Cents pro Aktie, im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres. Der Nettoumsatz belief sich auf $1.25 Mrd. und lag damit um 10 Prozent über dem im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres. Die grundlegenden Einnahmen aus den Betrieben beliefen sich auf $170.6 Mio. und lagen damit etwas unter den $172.0 Mio. des gleichen Zeitraums im Vorjahr.

"Die Ergebnisse von Johns Manville haben sich im dritten Quartal verbessert", sagte Jerry Henry, Chairman und CEO von Johns Manville. "Höhere Volumen, Einlagen durch Ankäufe, ein niedrigerer effektiver Steuersatz und die Konzentration auf Produktivität und Kostenkontrolle haben weiterhin zu unserer Entwicklung beigetragen.

Trotz dieser Erfolge, wie bereits bekanntgegeben, waren wir im dritten Quartal nicht in der Lage, in verschiedenen Schlüsselmärkten dem Druck des Preiswettbewerbs etwas entgegenzusetzen. Dieser Druck hat die Ergebnisse, relativ zu den Erwartungen zu Beginn des Jahres, negativ beeinflusst und wird es wohl auch noch für den Rest des Jahres 1997 tun", sagte Mr. Henry. "Unter diesen Umständen werden wir unsere Marktanteile aggressiv verteidigen und werden weiterhin Schritte unternehmen, unsere Wettbewerbsposition im Markt zu verbessern."

Segment Rückschau

Das Isolationssegment, das Wohnhaus-, kommerzielle/industrielle Gebäude- und OEM-Isolation umfaßt, berichtete einen Nettoumsatz von $176.5 Mio. im dritten Quartal und liegt damit um 3 Prozent unter dem Nettoumsatz von $182.1 Mio. im dritten Quartal 1996. Das Einkommen durch den Betrieb in diesem Segment im dritten Quartal belief sich auf $25.9 Mio. und lag damit um 25 Prozent unter der $34.3 Mio. des gleichen Zeitraums im Vorjahr. Der vorwiegend in dem Bereich der Isolation von Wohngebäuden herrschende Preisdruck resultierte in niedrigeren Einnahmen und Gewinnen, trotz des Anstiegs des Volumens im Bereich der kommerziellen/industriellen und Wohngebäudeisolation. Die Einnahmen aus laufendem Betrieb im dritten Quartal 1997 spiegeln den Einfluss dieses Preisdrucks hauptsächlich auf dem Gebiet der Wohngebäude wieder, während die Rentabilität auf dem Gebiet der kommerziellen/industriellen Gebäudeisolation leicht angestiegen ist.

Das Bedachungssegment meldete deutlich höhere Umsätze, die sich um 16 Prozent von $125.1 Mio. im vorhergehenden Jahr auf $145.6 Mio. gesteigert haben. Der Gewinn wurde durch ein höheres Volumen erreicht, das hauptsächlich durch Käufe, die während des letzten Jahres abgeschlossen wurden, angekurbelt wurde, dazu gehört auch der Erwerb des Bedachungsbereiches der HPG International, Inc. im September. Dieser Kauf markiert den Einstieg von Johns Manville in einen der am schnellsten wachsende Märkte im kommerziellen und industriellen Bedachungszweig: thermoplatische Membranen. Die Einnahmen durch Geschäfte in diesem Zweig steigen um 49 Prozent im dritten Quartal von $14.1 Mio. auf $21.0 Mio., wiederum hauptsächlich durch die effektive Integration von erworbenen Betrieben und gleichzeitigen Verbesserungen der Produktivität.

Das Segment der technischen Produkte, zu dem Matten, Faserstoffe und Filterprodukte gehören, berichtete über Nettoumsätze in Höhe von $124.8 Mio. im dritten Quartal 1997, etwas höher als die $124.7 Mio. im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Einnahmen durch den Betrieb beliefen sich im dritten Quartal auf $21.3 Mio. und lagen damit um 28 Prozent unter den $29.5 Mio. im dritten Quartal des Vorjahres. Diese Ergebnisse spiegeln den Druck des Preiswettbewerbs in diesem Bereich wieder und den negative Währungsvergleich bei der Schuller GmbH, die teilweise durch die Einlagen der Ankäufe -der Kauf von Ergon in der Filtration und Mitex Wandverkleidungen im Bereich Matten und Faserstoffe- sowie durch Produktivitätsverbesserungen ausgeglichen werden konnten.

Die Johns Manville Corporation (NYSE: JM) ist ein führender Hersteller von Isolations- und Bauprodukten. Die 139 Jahre alte Firma mit Hauptsitz in Denver hatte einen Umsatz von $1.6 Mrd. im Jahr 1996. Johns Manville produziert und vermarktet Isolationsprodukte für das Baugewerbe und Betriebseinrichtungen, kommerzielle/industrielle Bedachungssysteme und technische Produkte, zu denen auch hochentwickelte Filtrationsmittel, Faserstoffe und Matten gehören, die als Verstärkungen in Bau- und Industrieanwendungen verwendet werden. Johns Manville beschäftigt etwa 8200 Mitarbeiter und unterhält 48 Fabrikationseinrichtungen in Nordamerika, Europa und China. Zusätzliche Informationen über Johns Manville können auf der Homepage im World Wide Web unter http://www.jm.com gefunden werden.

Diese Erklärung enthält "vorausschauende Erklärungen" in der Bedeutung innerhalb der Federal Securities Laws, soweit sie die finanziellen Ergebnisse des Unternehmens, seine zukünftigen Unternehmungen und Unternehmensfakten betreffen, die nicht historisch sind. Diese Erklärungen sind Risiken und Unsicherheiten unterworfen, die dazu führen können, daß die tatsächlichen Ergebnisse stark von den hier angeführten abweichen können. Die wichtigen Faktoren, die solche Abweichungen auslösen können, sind in den periodischen Berichten des Unternehmens auf den Formularen 10-Q und 10-K, die der Securities and Exchange Commission eingereicht werden, genau ausgeführt und werden hier eingeschlossen.

Auszug aus der konsolidierten Einkommensbilanz
(in Tausend Dollar, außer Summen pro Aktie)
(ungeprüft)

Dreimonatsquartal
Ende 30.September

1997 1996
Nettoeinnahmen $438,122 $422,978 Verkaufskosten 325,251 301,539 Vertriebskosten, allgemein und
administrativ 42,895 42,633
Forschung, Entwicklung und
Technik 7,804 8,550
Weitere Einnahmen (Ausgaben),
netto (4,266) (2,641)
Einnahmen durch Betrieb 57,906 67,615
Zinseinnahmen 2,551 2,868
Zinsausgaben 11,991 12,384
Einkommen durch laufenden
Betrieb, vor Einkommensteuer 48,466 58,099 Einkommensteuer (Fußnote a) 9,608 24,181
Einnahmen durch weitere Betriebe 38,858 33,918
Gewinn durch Verkauf
eingestellter Betriebe,
netto versteuert 19,471
Nettoeinkommen $ 58,329 $ 33,918

Dreimonatsquartal
Ende 30. September

Gewinne pro Stammaktie 1997 1996
Primär und voll verwässert:
Einkommen durch
weiterlaufende Betriebe $0.24 $0.21
Gewinn aus Verkauf
eingestellter Betriebe
nach der Steuer 0.12
Nettoeinkommen $0.36 $0.21

Auszug aus der konsolidierten Bilanz Einkommen und (Verluste)

(tausend Dollar, außer Summen pro Aktie)
(ungeprüft)

Neunmonatsquartal
Ende 30. September

1997 1996
Nettoumsatz $1,245,168 $1,130,490 Verkaufskosten 913,702 806,990 Vertriebskosten, allgemein und
administrativ 127,398 121,660 Forschung, Entwicklung und Technik 22,692 24,133
weitere Einnahmen (Ausgaben) netto (10,740) 1,498
Einnahmen durch Betrieb 170,636 179,205 Zinseinnahmen 7,304 15,759 Zinsausgaben 37,090 37,336 Gewinnbeteiligungsausgaben 6,648
Einkommen durch laufenden Betrieb,
vor Einkommensteuer 140,850 150,980 Einkommensteuerzahlung
(Vergünstigung)
(Fußnote a und c) 37,325 (39,466) Einkommen durch laufenden Betrieb 103,525 190,446
Gewinn durch Verkauf eingestellter
Betriebe, netto nach der Steuer 19,471 177,159
Einkommen vor besonderen Posten 122,996 367,605
Besondere Posten (316,285)
Nettoeinkommen 122,996 51,320 Vorzugsaktienrückkauf
Prämium/Gratis (60,341)
Nettoeinkommen (Verlust) für das
Aktienkapital $ 122,996 $ (9,021)

Neunmonatsquartal
Endet 30. September
1997 1996
Gewinne (Verluste) pro Stammaktie
Primär und voll verwässert:
Einkommen durch weiterlaufende Betriebe $0.63 $0.87
Gewinn durch Verkauf eingestellter
Betriebe, netto nach der Steuer 0.12 1.19
Einkommen vor besonderen Posten 0.75 2.06
Besondere Posten (2.12)
Nettoeinkommen (Verlust) für
Stammaktienpaket $.75 $ (.06)

Auszug aus der konsolidierten Bilanz einzelner Geschäftssegmente (in Tausend Dollar)
(ungeprüft)

Dreimonatsquartal
Ende 30. September

Nettoeinnahmen 1997 1996
Isolation $ 176,538 $ 182,070 Bedachungssysteme 145,576 125,094 Technische Produkte 124,786 124,730 Körperschaft und Stillegung (8,778) (8,916) Nettoeinnahmen $ 438,122 $ 422,978

Einnahmen durch Betrieb
Isolation $ 25,900 $ 34,341 Bedachungssysteme 21,007 14,092 Technische Produkte 21,303 29,516 Körperschaft und Stillegung (10,304) (10,334) Einnahmen durch Betrieb $ 57,906 $ 67,615

Neunmonatsquartal
Ende 30. September

Nettoeinnahmen 1997 1996
Isolation $ 527,941 $ 504,931 Bedachungssysteme 381,181 287,886
Technische Produkte 363,127 362,608 Körperschaft und Stillegung (27,081) (24,935) Nettoeinnahmen $1,245,168 $1,130,490

Einnahmen durch Betrieb
Isolation $ 79,966 $ 86,845 Bedachungssysteme 47,129 28,868 Technische Produkte 72,396 85,238 Körperschaft und Stillegung (28,855) (21,746) Einnahmen durch Betrieb $ 170,636 $ 179,205

(in Millionen Dollar)
30. September 31.Dezember
Weitere Informationen: 1997 1996
Barbestand und marktfähige Sicherheiten $144.6 $249.3 Gesamtschulden 478.1 459.9

Neunmonatsquartal
Ende 30.September
1997 1996 Wertminderung und Amortisation $60.2 $51.8 Kapitalaufwendungen
(ohne Ankäufe) 67.9 76.9

Fußnoten

a. Die vom Unternehmen geschätzte effektive Einkommenssteuerrate ist niedriger im dritten Quartal 1997 als in den vorherigen Quartalen, dies ist hauptsächlich zurückzuführen auf den gesteigerten Einfluß der Inanspruchnahme allgemeiner Geschäftskredite und dem Anstieg der vierteljährlichen Dividendenrate des Unternehmens. Das Unternehmen erhält eine Steuervergünstigung für Dividenden, die auf Anteile des Manville Personal Injury Settlement Trust ("Trust") ausgezahlt werden.

b. Im dritten Quartal 1997 hat das Unternehmen den 1996 geschätzten Gewinn aus dem Verkauf der Riverwood International Corporation ("Riverwood") angeglichen. Die Angleichung, die in einem zusätzlichen Gewinn durch den Verkauf eingestellter Betriebe von $19,5 Mio. resultierte, von denen $8.2 Mio. im Zusammenhang mit Einkommensteuern stehen, entstand durch die Festlegung bestimmter Entschädigungsverpflichtungen an den Käufer von Riverwood und durch die Festlegung bestimmter Einkommensteuerkonsequenzen dieses Verkaufs, die mit der Vollendung der Einkommensteuerrückzahlungen des Unternehmens von 1996 abgeschlossen wurden.

c. Während des ersten Quartals 1996 verzeichnete das Unternehmen eine Steuervergünstigung in Höhe von $104.5 Mio. für den Anteil einer speziellen Bardividende, die dem Trust ausgezahlt wurde. Zusätzlich verzeichnete das Unternehmen einen Nettogewinn von $177.2 Mio. aus dem Verkauf des 81,3 Prozent umfassenden Anteils an Riverwood und verzeichnete einen außergewöhnlichen Nettoverlust von $314.3 Mio. durch die Begleichung des Gewinnbeteiligungsrechtes des Trusts auf 20 Prozent der angeglichenen Nettoeinnahmen des Unternehmens.

d. Während des zweiten Quartals 1996 löste das Unternehmen seine Schuldverschreibungen, die 9 Prozent des Amortisationsfonds ausmachten, ein, daraus ergab sich ein außergewöhnlicher Nettoverlust durch eine frühe Schuldentilgung von $2 Mio. und ein reduziertes Nettoeinkommen für das Stammaktienkapital durch den Rückkauf der Unternehmensvorzugsaktien für eine Summe von $52.1 Mio. für Prämiumaktien.

ots-Originaltext: Johns Manville Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
John Cummings, Tel. +1 303-978-4914
Company News On-Call unter http://www.prnewswire.com oder per Fax, abrufbar
unter +1 800-758-5804, Durchwahl 527775
Website: http://www.johnsmanville.com

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/03