Bayerische Hyp.-u.W.Bank: Konzernbetriebsergebnis der HYPO-BANK um 24 % gestiegen

München (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Das Betriebsergebnis des
HYPO-BANK-Konzerns nach Risikovorsorge erhöhte sich gegenüber September 1998 um 24,2 % auf 1.003,7 Mio bis Ende September 1997. Vor Risikovorsorge stieg das Betriebsergebnis um 19,0 % auf 2.105,3 Mio. DM. Der Risikovorsorgesaldo wurde um 14,6 % angehoben. Die wesentlichen Beiträge für das gestiegene operative Ergebnis stammen aus folgenden Komponenten:

- Der Zinsüberschuß wuchs um 1,5 % auf 3.400,2 Mio. DM.

- Der Provisionsüberschuß (1.088,9 Mio. DM) übertraf den entsprechenden Vorjahreswert um 64,4%. Ohne die Einbeziehung unseres Tochterunternehmens Foreign & Colonial betrug die Zuwachsrate 41,2 %.

- Das Nettoergebnis aus Finanzgeschäften stieg um 37,1 % auf 178,6 Mio. DM.

Der Anstieg der Verwaltungsaufwendungen belief sich auf 2.546,9 Mio. DM (+4,9 %). Ohne Foreign & Colonial betrug die Zunahme lediglich 0,2 %. Weiter verbessert hat sich die Cost- Income-Ratio. Per Ende September 1997 lag sie bei 54,75 % nach 57,9 % vor Jahresfrist.

Die Bilanzsumme des Hypo-Bank-Konzerns stieg gegenüber Ende 1996 um 4,7% auf 355,5 Mrd. DM, das Kreditvolumen nahm um 5,1 % auf 266,3 Mrd. DM zu.

Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Bank Aktiengesellschaft

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/01