Sitzung der NÖ Landesregierung

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landesregierung unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll faßte in ihrer heutigen Sitzung u.a. folgende Beschlüsse:

Für den Neubau der Bezirkshauptmannschaft Wiener Neustadt wurden Aufträge mit einer Gesamtsumme von 96,4 Millionen Schilling vergeben.

Für den Ankauf von Fahrradhelmen für Kinder aus Mitteln des Österreichischen Verkehrssicherheitsfonds im Rahmen der Aktion
"Ich hab was drauf" wird ein weite-rer Landesanteil von 127.470 Schilling, zusätzlich zu den bereits genehmigten 3,5 Millionen,
zur Verfügung gestellt.

Die Stadtgemeinde Hollabrunn erhält für den Ausbau von Gemeindestraßen aus Mitteln der Gemeindewegdotation eine Förderung von 2 Millionen Schilling in zwei Jahresraten.

Eine Vereinbarung zwischen der OMV AG und der NÖ Landesstraßenverwaltung über den Ausbau von Landesstraßen im Erdölgebiet wurde genehmigt. Die OMV erbringt 1998 und 1999
jeweils 3 Millionen Schilling, vom Land werden gleich hohe Beträge zur Verfügung gestellt.

Die Detailprojektierungsarbeiten für die Umfahrungen von
Himberg, Maria Lanzen-dorf und Leopoldsdorf mit einer
Auftragssumme von 2,25 Millionen Schilling wurden vergeben.

Die Stadtgemeinde Stockerau erhält für die Errichtung eines Pflegeheimes mit 65 Pflegebetten im ehemaligen Krankenhaus aus Strukturmitteln des KRAZAF 7 Mil-lionen Schilling.

177 Vereinen und 49 Gemeinden wurden für Sportstättenprojekte Förderungen in der Gesamthöhe von 16,9 Millionen Schilling gewährt.

Drei Unternehmen in Lilienfeld, Böheimkirchen und St.Veit an der Gölsen erhalten zur Behebung von Hochwasserschäden aus Landesmitteln insgesamt 2 Millionen Schilling.

Für die Förderung von 80 Forststraßenbauprojekten wird als Landesanteil ein Be-trag von 985.000 Schilling überwiesen. Weitere Förderungen kommen von der EU und vom Bund.

Der Entwurf des 15a-Vertrages zwischen dem Bund und dem Land Niederöster-reich zur Errichtung und Erhaltung des Nationalparks Thayatal wurde genehmigt.

Für die Erstellung einer "CD-ROM der niederösterreichischen Industrie" wurde der ECO PLUS-Betriebsansiedlungs- und Regionalisierungs GesmbH eine zweckge-bundene
Gesellschaftereinlage in der Höhe von 2 Millionen Schilling gewährt.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK