Jung und alt im Pensionistenheim

LH Pröll eröffnete Kindergarten in St.Peter in der Au

St.Pölten (NLK) - "Das Nebeneinander von jung und alt in einem Pensionistenheim im Rahmen eines neuen Kindergartenprojektes ist österreichweit einmalig und bei-spielgebend", freute sich heute mittag Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll bei der Eröff-nung eines neuen Landeskindergartens in St.Peter in der Au. Bei der Suche
nach Raum für eine zweite Kindergartengruppe war von der Heimleitung des Pensionisten-heimes angeboten worden, den zweigruppigen Landeskindergarten im Gartenhaus des Landes-Pensionisten- und Pflegeheimes einzurichten, was nach Prüfung
durch die zuständigen Stellen des Landes prompt geschah, vorerst mit einer zweijährigen Probezeit. Seit September läuft der Betrieb, und es zeichnet sich ein Erfolg ab: Die Begegnung der Generationen hilft beiden Seiten, auf die jeweils anderen
einzugehen und daraus zu lernen.

Landeshauptmann Pröll eröffnete auch ein neues Heimcafe. "Man sollte sich viel mehr Zeit nehmen, beisammenzusitzen und die Gedanken auszutauschen" meinte Pröll, der die gesamte Zielrichtung des Heimes lobte. "Geld ist zwar wichtig, aber die Währung Herz
ist noch wichtiger".

Das Landes-Pensionisten- und Pflegeheim wurde erst vor wenigen Monaten nach Neu- und Umbau fertiggestellt. Es bietet jetzt 106 Pflegebetten in drei Pflegeabteilun-gen. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 150 Millionen Schilling. Diese Maßnahme ist Teil eines seit 1992 laufenden Investitionsprogrammes des Landes. Der Gesamtauf-wand für den Ausbau der Landes-Pensionisten- und Pflegeheime beträgt 2,8 Milliar-den Schilling.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK