Öffnungszeiten im "Multiplex":

Arbeitnehmer nicht betroffen

St.Pölten (NLK) - "Ich verstehe die Aufregung der
Arbeiterkammer über den geplan-ten Verordnungsentwurf zu den Öffnungszeiten im Vösendorfer "Mulitplex" überhaupt nicht, weil davon kein einziger Arbeitnehmer betroffen ist", betonte heute Wirtschafts-Landesrat Ernest Gabmann. Mit dem Verordnungsentwurf
des Landes zum Betriebs-zeitenöffnungsgesetz sollen die "Mulitiplex"-Geschäfte mit jenen im Shopping Center Süd gleichgestellt werden, das heißt, es wird eine Öffnung am Sonntag nur mit den Geschäftsinhabern und deren Familienangehörigen gestattet. Die Regelungen für die Arbeitnehmer finden sich im Abeitsruhegesetz, das nicht in die Zuständigkeit des Wirtschaftslandesrates fällt und bei dem seitens des Landes auch keine Änderungen geplant sind. Gabmann abschließend: "Man sollte in einer schwierigen Zeit Unter-nehmer, die arbeiten wollen, auch arbeiten lassen!"

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK