RIZ-Gründerzentrum in Gutenstein eröffnet

Gabmann: NÖ reagiert offensiv auf Herausforderungen

St.Pölten (NLK) - Landesrat Ernest Gabmann eröffnete heute in Gutenstein das RIZ-Gründerzentrum Piestingtal, mit dem das Innovations-Netzwerk des RIZ Wiener Neustadt durch eine weitere Filiale ausgebaut wird. Gabmann dankte der RIZ-Organisation mit Geschäftsführer Mag. Werner Jungwirth an der Spitze für ihre erfolg-reichen Bemühungen und unterstrich, daß es richtig gewesen sei, auf den EU-Beitritt und die Ostöffnung offensiv zu reagieren, statt eine abwartende Haltung einzuneh-men. Die Suche nach Marktnischen und die Anstrengungen um eine Neupositionie-rung
seien der richtige Weg, den Herausforderungen durch die Globalisierung und durch neue Technologien wirkungsvoll zu
begegnen. Das Land Niederösterreich be-mühe sich, die Gründeroffensive in Niederösterreich zu unterstützen, wozu das Betei-ligungsmodell mit seiner Hilfe für Jungunternehmer und die Verfahrenskonzentration entscheidend beitragen würden. Die RIZ-Holding werde gleichfalls optimale Rahmen-bedingungen für eine Gründerwelle in Niederösterreich anbieten. Gabmann verwies auch darauf, daß es in Niederösterreich noch nie 520.000 unselbständig Beschäftigte gegeben hat, wie dies heute der Fall ist. Alle Maßnahmen des Landes und auch gute Rahmenbedingungen könnten aber nicht den angestrebten Erfolg bringen, wenn nicht innovative Jungunternehmer Arbeitsplätze schaffen und sichern würden.

Der Schwerpunkt im Piestingtal heißt "kreatives Arbeiten", und so haben sich in Gutenstein entsprechende Gründerfirmen eingemietet. Mittlerweile arbeiten im Grün-derzentrum bereits fünf Betriebe, unter anderem eine Tischlerwerkstatt, die sich auf die Restaurierung von Antiquitäten und die Erzeugung von Stilmöbeln spezialisiert hat, und ein weiteres Unternehmen, das sich auf Werbekonzepte für die Möbelindu-strie verlegt hat. Eine Firma erstellt Spezial-Software für die Blechteileverarbeitung, und in Kürze wird eine Maßschneiderei für Trachtenmode einziehen. "Damit sind die beiden Objekte in Gutenstein im großen und ganzen ausgelastet", freut sich RIZ-Geschäftsführer Jungwirth. Derzeit sei nur mehr ein kleines Büro oder ein Verkaufslo-kal zu vergeben. Jungwirths Wunschbetrieb wäre ein Maßschuhmacher.

Der nächste Schritt und der vorläufige Endpunkt der Expansion im niederösterrei-chischen Süden wird das Triestingtal mit dem Standort Berndorf sein, wofür die Vor-arbeiten bereits laufen. Bereits jetzt können interessierte Jungunternehmer ihre Pro-jektideen, egal für welchen Standort sie sich entscheiden, mit den Gründungsberatern des RIZ besprechen (Infos: 02622/26326-0).

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK