Gehrer: Schulprojekte präsentieren sich im Internet Vom 18. bis 25. Oktober Vorführung der Netd@y-Projekte

Wien (OTS) - "Ziel ist es, neben den traditionellen Kulturtechniken Lesen, Schreiben, Rechnen für alle Schulen den Umgang mit den neuen Medien als vierte Kulturtechnik zu etablieren. Das Unterrichtsministerium hat dieses Jahr 200 Millionen Schilling in den Ausbau der neuen Medien investiert, davon 150 Millionen allein in die Computer-Ausstattung. Die Netd@y-Projekte stellen einen Baustein in der Technologieoffensive des Ministeriums dar." Das sagte Unterrichtsministerin Elisabeth Gehrer anläßlich der Vorstellung der Netd@y-Projekte vom 18. bis 25. Oktober. Schülerinnen und Schülern stellen dabei verschiedene Projekte im Internet vor. ****

Die EU-Kommission hat im Rahmen des Aktionsplanes "Lernen in der Informationsgesellschaft" erstmals europaweite "Netd@ys" organisiert. Im Juni dieses Jahres wurden alle Schulen eingeladen, durch eine Reihe von Aktivitäten der Öffentlichkeit die Möglichkeiten moderner Vernetzung und neuer Technologien bewußt zu machen.

Die Idee von Netd@ys wurde erstmals 1996 in den Vereinigten Staaten ins Leben gerufen, um eine Anbindung von Schulen ans Internet zu fördern.

In Österreich wurden 18 Projekte eingereicht, wovon fünf von der EU-Kommission finanziert wurden.

Die Informatikhauptschule Jennersdorf hat beispielsweise ein Internet-Projekt präsentiert, bei dem Schülern, Eltern und Lehrern die Möglichkeit gegeben wird, sich über pädagogische Instrumente der Zukunft zu informieren. Am Projekt museum@online - eine Kooperation von Schule und Museum/Kunst- und Kulturinstitution unter Nutzung neuer Technologien - sind insgesamt 17 österreichische Schulen sowie zwei Partnerschulen in der Türkei und in Ungarn beteiligt. Mit dem Projekt wurden für SchülerInnen neue und spannende Auseinandersetzungsmöglichkeiten mit der Institution Museum möglich. Ziel der Netd@ys in Oberösterreich (IST-Institut für Schule und Neue Technologie, Linz) ist es, zu zeigen, inwieweit die elektronische Vernetzung in dieser Region bereits fortgeschritten ist. Anliegen des Netd@ys-Projektes der HAK Tamsweg ist es, den Lungau, der ein 5B-Zielgebiet der Europäischen Union ist, als Telematikregion vorzustellen. Ein weiteres Projekt ist Netscience vom Institut für Didaktik in der Physik. Dabei sind Schüler und Studenten aufgerufen, mit Wissenschaftern über naturwissenschaftliche Themen zu diskutieren.

INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZU MUSEUM@ONLINE

Am 24. Oktober findet zwischen 10 und 15 Uhr im Siemens-Forum eine Informationsveranstaltung zum Projekt museum@online sowie zu zwei weiteren Wiener Netd@y-Initiativen statt. Zudem finden in Österreich in dieser Woche noch weitere Aktivitäten wie Videokonferenzen, Diskussionen, Workshops, Schülerwettbewerbe und Internetchats statt. So gibt es beispielsweise vom 20.bis 23. Oktober 1997 täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr Internetchats über die HTL Kaindorf. So wird unter anderem über die Themen Jugend und Euro, Religionsunterricht, Ethikunterricht, die Rechtschreibreform, die Gentechnologie sowie das EU-Programm Leonardo und andere Bildungsprojekte gechattet.

Nähere Informationen finden Sie auch auf der EU-Homepage:
http://netdays.eun.org sowie auf der Österreich-Homepage
http://www.bg8.asn-wien.ac.at/projekte/eun/pr.htm. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Halvax,
Tel. 531 20-5013 DWUnterrichtsministerium,

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUN/OTS