Präsident Koffler gegen neuerlichen Aufschub der Pensionsreform

Wien (PWK) - Der mögliche erneute Aufschub der Pensionsreform ist verantwortungslos und wird von der Wirtschaftskammer Kärnten strikt abgelehnt. Wer die Pensionsreform blockiert, schädigt das Pensionssystem und wendet sich gegen die berechtigten Interessen der jüngeren Generation nach einer langfristigen Sicherung der Pensionen. Denn eines darf und wird es sicher nicht geben: Einnahmenseitige Maßnahmen zu Lasten der Wirtschaft jetzt zu beschließen und dann die notwendigen strukturellen Reformen - vor allem auch bei den Beamten -auf den St. Nimmerleinstag zu verschieben. ****

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Kärnten
Tel: 0643/5868/660

Dr. Helmut Dareb

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/04