Mehr Sicherheit auf Autobahnen und Baustellen

Experten diskutieren im Rahmen eines Workshops

St.Pölten (NLK) - Die Themen Autobahnsicherheit und Baustellensicherheit stehen morgen in der Straßenmeisterei St.Pölten-West im Mittelpunkt eines ganztägigen Workshops. Vertreter des NÖ Straßendienstes, des ÖAMTC, des Kuratoriums für Verkehrssicherheit, Sachverständige und Planer sowie Vertreter weiterer Einrichtun-gen wie Rotes Kreuz, Landesfeuerwehrkommando etc. werden in zwei Arbeitsgrup-pen zu diesen Themen unter anderem über Unfallursachen und Unfallhäufigkeit dis-kutieren und nach Möglichkeit Lösungsvorschläge erarbeiten. Anhand einer verstärk-ten Zusammenarbeit der Autofahrer, des ÖAMTC, der Medien (ORF) und der öffentli-chen Hand (Straßendienst, Exekutive) soll in Zukunft die Sicherheit der Verkehrsteil-nehmer auf Autobahnen und
Baustellen verbessert werden. Die Entwicklung zeigt die Notwendigkeit: So ereigneten sich in den ersten sieben Monaten dieses Jahres im Bereich von Baustellen 43 Unfälle mit 63 Verletzten. Auch einen Todesfall gab es zu beklagen. Die Begrüßung der Teilnehmer des Workshops und die offizielle Eröffnung wird Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll vornehmen. Im Anschluß an die Veranstaltung wird an der B1 im Beisein des Intendanten Dr. Paul Twaroch (ORF Landesstudio Nie-derösterreich) eine
Verkehrsfunktafel aufgestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK