Neuer zweigruppiger Kindergarten in Weitra

Straßenunterführung sorgt für mehr Sicherheit

St.Pölten (NLK) - In Weitra im Bezirk Gmünd wurde in rund fünfzehnmonatiger Bauzeit ein zweigruppiger Landeskindergarten errichtet, der morgen von Landes-hauptmann Dr. Erwin Pröll offiziell seiner Bestimmung übergeben wird. Der Kindergar-ten
wurde auf einem rund 3.300 Quadratmeter großen Grundstück am Fuße des Gansberges nahe der Gmünder Straße B 41 errichtet und zeichnet sich neben der Funktionaliät auch durch seine ortsbildgerechte Gestaltung aus. Der Bau des neuen Kindergartens hat auch eine möglichst kreuzungsfreie Querungsmöglichkeit der B 41 notwendig gemacht. In nur dreimonatiger Bauzeit wurde deshalb eine Unterführung der Gmünder Straße geschaffen. Mit einer harmonischen Gestaltung der beiden Brü-stungsmauern mit Granit-Natursteinen und der Verwendung von Holzleitschienen entlang der Bundesstraße
gelang es der Straßen- und Brückenmeisterei Zwettl, die-ses Bauwerk in das umliegende Landschaftsbild einzubinden. Für die künstlerische Gestaltung der rund 15 Meter langen Tunnelröhre sorgte die 4. Klasse der Volksschu-le Weitra. Die Kosten für den Kindergarten-Neubau belaufen sich auf rund 10 Millio-nen
Schilling, jene für den Tunnel auf etwa 1,1 Millionen Schilling.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK