WKÖ informiert über Asiatische Entwicklungsbank

Seminar am 21. Oktober von 9 bis 16 Uhr in der Wirtschaftskammer Österreich

Wien (PWK) - Die Asiatische Entwicklungsbank (AsDB) zählt neben
der Weltbank zu einer der wichtigsten internationalen Entwicklungsbanken. Die österreichische Wirtschaft, die bei Projekten der Weltbank und der EBRD (Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung) sehr aktiv und erfolgreich ist, hat sich an Projekten, welche die AsDB finanziert, bislang nur geringfügig beteiligt. Dies ist nicht zuletzt auf einen noch zu geringen Informationsstand über diese Institution zurückzuführen. Um diesem Manko entgegenzuwirken veranstaltet die Wirtschaftskammer Österreich am Dienstag, den 21. Oktober, einen Informationstag über die "Geschäfte mit der Asiatischen Entwicklungsbank". ****

"Die Asiatische Entwicklungsbank finanziert in erster Linie Projekte der öffentlichen Hand in sogenannten Entwicklungsländern. Zu einem geringeren Teil werden auch Projekte des Privatsektors mitfinanziert", umreißt Walter Mayr, Leiter des WKÖ-Referats für Entwicklungszusammenarbeit, das Betätigungsfeld der AsDB.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Referat für Entwicklungszusammenarbeit
Tel. 50105 DW 4403

Dr. Walter Mayr

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK