Klupper: Informationsfluß innerhalb der SP-NÖ offensichtlich gleich Null

SP-Bauer soll Katastrophenhelfern ihren verdienten Dank lassen

Niederösterreich, 13.10.97 (NÖI) Offensichtlich versucht SP-Klubobmann Bauer durch seine Kritik an der Medaillenverleihung
für Helfer beim Hochwasser-Katastropheneinsatz von seinen parteiinternen Intrigenspielen abzulenken. So hätte er sich bei seinen Regierungsmitgliedern - es sind schließlich drei an der
Zahl - über die Einladung zur Medaillenverleihung, die im
Rahmen der Regierungssitzung am 7.10.1997 an alle Regierungsmitglieder ergangen ist, erkundigen können. Es wirft
ein sehr schlechtes Bild auf die niederösterreichische SP-
Riege, daß sie sich über derartig wichtige Dinge nicht
gegenseitig informieren, stellte heute der Sicherheitssprecher
der VP Niederösterreich, LAbg. Hans Klupper fest.****

Klupper betonte in diesem Zusammenhang, daß er sehr traurig
sei, daß sich ein hochrangiger niederösterreichischer Politiker dagegen ausspricht, daß jene Menschen, die bei Katastropheneinsätzen ihr Leben einsetzen, geehrt werden. Bauer sollte diese Menschen in Ruhe arbeiten und ihren Dank genießen lassen, so Klupper.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI