Wiener Börse: Aussendung im Namen der BA/CA

Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Fragen bitte an Kremsner unter Tel 0043-1-53499450 richten.

Ad-Hoc Mitteilung von: Wiener Börse

BA/CA erhält Zuschlag für 13% an Powszechny Bank Kredytowy S.A., Warschau

Die Bank Austria/Creditanstalt-Gruppe erhielt am Wochenende vom polnischen Ministry of Treasury den Zuschlag für den Erwerb von
13% der Stammaktien der Powszechny Bank Kredytowy S.A. (PBK), die ihren Sitz in Warschau hat. Insgesamt wurden 70 % der vom
polnischen Staat gehaltenen Stammaktien zum öffentlichen Verkauf angeboten. Der Kaufpreis betrug PLN 71 pro Aktie, dies sind PLN 199.368.000 (ca. ATS 728 Mio) für den 13%-Anteil (2.808.000 Stammaktien).

Von insgesamt 80 Banken in Polen (exkl. Genossenschaftsbanken) ist die PBK mit einer Bilanzsumme von PLN 9.243 Mio (ca. ATS 35,2 Mrd) per Ultimo 1996 die fünftgrößte Bank des Landes. Als Universalbank verfügt sie über ein Netz von insgesamt 123 Filialen und beschäftigt rund 5.900 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 1996 erzielte die PBK einen Gewinn nach Steuern von PLN 224 Mio (ca. ATS 853
Mio). Per Ende 1996 lag der ROE bei 29,2%. Die hohe Qualität der Beteiligung dokumentiert sich nicht nur in diesen beeindruckenden Zahlen, sondern auch in der mehrfachen Überzeichnung der Emission, sodaß es zu einer maßgeblichen Kürzung der Zuteilung kommen mußte.

Da die PBK einen 19,99%-Anteil an Warta, der zweitgrößten polnischen Versicherungsgesellschaft hält, öffnet sich der BA/CA-Gruppe auch der Zutritt zum polnischen Versicherungsmarkt.

095502

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HEA/PBK