Keusch: Gesetzliche Rahmenbedingungen für Mauntainbike- und Reitstrecken

Förderung der Tourismusinfrastruktur für Gemeinden von besonderer Bedeutung

St. Pölten (SPÖ-NÖ) - "Niederösterreich muß sich endlich als Mountainbiker- und Reiter-freundliches Land etablieren. Das Fahren mit den geländegängigen Mountainbikes und das Reiten haben sich in den letzten Jahren zu echten Trendsportarten entwickelt. Diese Trends müssen im Sinne der Sportler, aber auch im Sinne der Tourismusgemeinden unterstützt werden. Deshalb müssen endlich landesweite Richtlinien erstellt werden, um den Mountainbikern und den Reitsportlern das legale Benützen von attraktiven Routen zu ermöglichen", fordert bereits seit geraumer Zeit der SPÖ-NÖ-Tourismussprecher, Landtagsabgeordneter Eduard Keusch.****

Im Rahmen der letzten Landtagssitzung wurde nun ein entsprechender Antrag eingebracht, mit welchem die Landesregierung aufgefordert wird, beim Bund vorstellig zu werden, daß gesetzliche Rahmenbedingungen für die Errichtung und den Betrieb von Mountainbike- und Reitstrecken geschaffen werden. Weiters wird die Landesregierung aufgefordert, unverzüglich mit den Österreichischen Bundesforsten in Verhandlungen zu treten, um eine kostenlose Benutzung von Forststraßen zu erreichen.

"Derzeit laufen Mountainbiker und Reiter ständig Gefahr, Besitzstörung zu begehen. Das kann wohl nicht im Interesse eines tourismusfreundlichen Wirtschaftens sein. Selbstverständlich darf nicht überall gefahren werden, sondern nur auf gekennzeichneten Routen. Der Landwirtschaft und der Jagd darf dadurch kein Schaden erwachsen. Vor allem aber muß die Frage der Haftpflicht geklärt werden. Das kann z.B. über eine generelle Haftpflichtversicherung seitens der Gemeinde, des Landes oder von Sportorganisationen erfolgen", führte Keusch weiter aus. "Die Gemeinden befürworten mehrheitlich eine landesweite Regelung dieser Problematik. Mit diesem Antrag und seiner einstimmigen Beschlußfassung wurde nun eine wichtige Initiative zur Attraktivierung des Fremenverkehrslandes Niederösterreich geschaffen", schloß Labg. Keusch.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN