BAUER: WAS SAGT PRÖLL ZUR PRO-SEMMERING-DEMO SEINER PARTEIKOLLEGEN?

Parteiinterner Konflikt innerhalb VP geht weiter!

St. Pölten, (SPI) - "Wurde im Rahmen der letzten Landtagssitzung
LH Pröll von den VP-Debattenrednern als jener hochstilisiert, welcher als einziger wirklich weiß, wie es geht, so werden seine Parteikollegen am 16. Oktober 1997 wohl andere Worte für ihren niederösterreichen Parteifreund finden", so der Klubobmann der NÖ-Sozialdemokraten, Dr. Hannes Bauer. Denn an diesem Tag findet auf Einladung der Kärntner Wirtschaftskammer eine "Kärntner Demo-Sonderzugfahrt zum Semmeringbasistunnel" statt - und zwar mit
einer äußerst hochkarätigen Teilnehmerschar. So werden u.a. der Kärntner Landeshauptmann Christof Zernatto (ÖVP), seine steirische Kollegin Waltraud Klasnic (ÖVP), der Kärntner LH-Stv. Ausserwinkler (SPÖ) und der zweite LH-Stv. von Kärnten, Karl-Heinz Grasser (FPÖ), an dieser Veranstaltung teilnehmen, um für eine rasche Realisierung des Semmering-Bahntunnels einzutreten.****

"Ohne auf die technischen Details oder andere Gegebenheiten einzugehen, sei festgestellt, daß allein diese Veranstaltung beweist, wie weit dieser parteiinterne Konflikt der Volkspartei reicht. Die SPÖ werde sich jedenfalls für eine solche Diskussion nicht hergeben, welche der Landeshauptmann aus
wahltkampftaktischen Gründen führen will ", stellt SP-Klubobmann Hannes Bauer fest.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN