BAUER: SEMMERING - VP-INTERNER KONFLIKT AUF DEM RÜCKEN NIEDERÖSTERREICHS!

Pröll versucht zu verkaufen, er sei im alleinigen Besitz der Wahrheit!

St. Pölten, (SPI) - Im Rahmen der aktuellen Stunde zum Thema Semmering-Basistunnel legte der Klubobmann der NÖ-Sozialdemokraten, Dr. Hannes Bauer, klar die Stellung der NÖ-Sozialdemokraten zum diskutierten Projekt der Bundesregierung dar. Die SPÖ-NÖ steht für die eindeutige Priorität des Nahverkehrs, aber auch gegen die Behinderung von Bundesinteressen. "In Wahrheit handelt es hier um eine VP-interne Auseinandersetzung, welche auf dem Rücken der Niederösterreicher ausgetragen wird. ÖVP-Bundesparteivorsitzender und Vizekanzler Dr. Schüssel sowie die VP-Landesparteien in Kärnten und in der Steiermark haben sich klar hinter die Forderung der Errichtung gestellt und stehen weiter zu dem einstimmigen Regierungsbeschluß des Tunnelbaus", stellt Hannes Bauer fest.****

Im Oktober veranstalten beide Bundesländer etwa eine gemeinsame Veranstaltung am Semmering, bei welcher sogar der Kärntner FP-Politiker Grasser anwesend sein wird. Pröll versucht innerhalb der ÖVP zu verkaufen, daß er im alleinigen Besitz der Wahrheit sei. In Wahrheit stellt sich auch ein Konflikt Pröll-Schüssel dar, da der Vizekanzler ja schließlich kein Kandidat von Pröll war und der Kandidat des NÖ-Landeshauptmannes nur eine einzige Stimme erhalten hat. Pröll sollte lieber einmal überlegen, wie er aus dem Vertrag über den Bau den Semmering-Tunnels, welchen er persönlich im Jahr 1991 selbst unterschrieben hat, wieder herauskommt. "Die
Volkspartei solle jedenfalls diesen parteiinternen Konflikt innerhalb der Partei austragen, aber nicht in Niederösterreich.
Die SPÖ gibt sich für eine solche Diskussion nicht her, welche der Landeshauptmann aus parteiinternen Gründen führen will.", schloß Dr. Hannes Bauer.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN