It's fresh, man! / Schmitz Cargobull Sattelkoffer mit Stickstoffeinblasung revolutionieren den Lebensmitteltransport

Norderstedt/Horstmar (OTS) - Foto wird über obs versandt

Über dreißig Prozent Wertverlust
mußten Gemüse- und Fruchthändler bisher beim Transport ihrer Frischwaren nur quer durch die Republik einkalkulieren, auch wenn sie in temperaturgeführte Frischdienst-Fahrzeugen geladen waren. Das Oxidationsbestreben aller organischen Produkte ließ sich bislang während des Transports nur durch Tiefkühlung unterbrechen; Tiefkühlung veränderte aber zumeist die Konsistenz der Ware beim Wiederauftauen. Frischware war darum mehr auf Verderb als auf Gedeih der Zeit ausgeliefert, die dem Oxidationsvorgang während des Transports zur Verfügung stand.

Nach einer mehrmonatigen Erprobungs- und Testphase ist es jetzt gelungen, die schon lange im stationären Lagerbereich praktizierte Stickstoffeinblasung auf fahrende Behälter zu übertragen, indem ein transportfähiges, nur 300 kg wiegendes Gerät entwickelt wurde, das den Stickstoff aus der Atmosphäre entnimmt und über das Kühlgerät in den Transportbehälter einbläst. Voraussetzung hierfür war eine kontinuierliche Luftbefeuchtung und - als wichtigste Bedingung - ein absolut dichter Transportbehälter.

Ein Sattelkoffer voll Erdbeeren zum Frühjahrsgroßhandelswert von über 120.000 DM, behält diesen Wert über Tage hinweg, der Erfinder spricht von einer Haltbarkeit der Ersttagsfrische von mehreren Wochen.

In Kooperation mit Heuer ISG (einer Tochtergesellschaft der Atlanta-Fruchthandelsgruppe), Hansefrigo (die für Heuer fährt), der Lindenau-Werft und Schmitz-Anhänger wurde der erste Prototyp entwickelt. Die Technik dieses Fahrzeuges, daß nach seinem ersten Testeinsatz alle Erwartungen übertraf, wird jetzt in Serie gefertigt und über die Cargofresh GmbH, eine gemeinsame Gesellschaft, vermarktet.

Die Testladung, bestehend aus 13 verschiedenen Obst- und Gemüsesorten, wurde in Rotterdam geladen und versiegelt nach Kiew in der Ukraine gefahren. Alle Obst- und Gemüsesorten, die sich normalerweise bei gleichzeitigem Transport untereinander nicht vertragen, wurden in einwandfreiem, frischestem Zustand in Kiew ausgeladen.

ots Originaltext: Schmitz Cargobull
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Redaktion: Heiner Klempp, Telefon 02558/81-1323

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS