SCOR DEUTSCHLAND: Positives Halbjahresergebnis

(ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die gebuchten Bruttoprämien im ersten
Halbjahr 1997 beliefen sich auf 187,3 Mio. DM, was einer Steigerung um 7 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Der stärkste Anstieg wurde im Bereich der Lebensrückversicherung erzielt. Mit einer Prämiensteigerung von etwa 3,1 % fiel der Zuwachs der Nettoprämien wegen leicht höherer Retrozessionsabgaben und damit einer Verringerung der Selbstbehaltsquote etwas niedriger aus.

Die Erträge aus Kapitalanlagen verbesserten sich um 9 %. Hierin sind auch außerordentliche Erträge aus der Realisierung von Kursreserven in Höhe von 9,3 Mio. DM (Vorjahr: 8,1 Mio. DM) enthalten. Trotz des anhaltenden niedrigen Zinsniveaus konnte weiterhin eine überdurchschnittliche Verzinsung der Kapitalanlagen erzielt werden.

Das Halbjahresergebnis zum 30.06.1997 in Höhe von 10,8 Mio. DM liegt auf dem gleichen Niveau wie zum 30.06.1996. Zwar ist das versicherungstechnische Ergebnis aufgrund höherer wettbewerbsbedingter Kostenbelastungen schwächer als im Vorjahr ausgefallen, dies konnte jedoch durch höhere Finanzerträge ausgeglichen werden. Das allgemeine Geschäft ist wegen positiver Ergebnisse der Vorjahre durch höhere Ertragssteuern belastet.

Wir erwarten im Verlauf des Jahres einen Rückgang des versicherungstechnischen Ergebnisses aufgrund einer Verschlechterung der Schadenquote, insbesondere im Feuer-Industrie-Geschäft sowie im Bereich der Kfz- Haftpflichtversicherung. Da zur Zeit die Frequenz der Großschäden noch niedrig ist, dürfte das versicherungstechnische Ergebnis auf Vorjahreshöhe liegen.

Insgesamt erwarten wir daher ein dem Vorjahr vergleichbares positives Bilanzergebnis.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/04