Sivec: Nichts Neues von VP-Strasser

Statt geforderte Klarstellung übt sich Strasser weiter in Verneblungstaktik

St. Pölten, (SPI) - "Wer sich von der Pressekonferenz von VP-Landesparteisekretär endlich eine Klarstellung betreffend der Stellung der NÖ-VP zu den Freiheitlichen, insbesondere im Hinblick auf die Landeshauptmannwahl - erwartet hat, wurde naturgemäß bitter enttäuscht. Anstatt endlich die geforderte Aussage über das politische Verhältnis zu den Freiheitlichen darzulegen, wie es die Sozialdemokraten bereits wiederholter Male getan haben, übt sich Strasser weiter in der bereits bekannten VP-Verneblungstaktik", stellt SP-Labg. Herbert Sivec zu Aussagen Strassers in einer gestrigen Pressekonferenz fest.****

"Die Volkspartei möchte sich wohl weiter alle Optionen offen lassen, um sich den Machterhalt in Niederösterreich zu sichern. Dies ist ganz sicher nicht im Sinne der Bürger, welche endlich
eine klare Aussage seitens des Landeshauptmannes erwarten. Im Gegensatz dazu lassen die Sozialdemokraten die Bevölkerung nicht
im dunkeln tappen - denn eine ehrliche Politik bedingt auch entsprechende Klarstellungen", stellt Labg. Herbert Sivec abschließend fest.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN