WKÖ-Präsident Maderthaner: Bürokratieabbau ist Gebot der Stunde

36 Mrd Schilling muß die Wirtschaft jährlich aufwenden, um den bürokratischen Apparat am Leben zu erhalten

Wien (PWK) - Als Gebot der Stunde bezeichnete Wirtschaftskammer
Leo Maderthaner den von der Jungen Wirtschaft bei ihrer Bundestagung in Salzburg geforderten Bürokratieabbau. Österreichische Unternehmen müssen jährlich 70 Mio Arbeitsstunden und 36 Mrd Schilling aufwenden, um den bürokratischen Apparat am Leben zu erhalten. "Ein radikaler Abbau dieser unproduktiven Leitungen kostet keinen Groschen, sondern spart enorme Kosten und hilft jungen Unternehmern, sich rascher als bisher selbständig zu machen", stellte Maderthaner fest. ****

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel: 01-50104-4431

Wirtschaftskammer Österreich

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK