Lembacher: Pröll-Prokop-Initiative schafft weitere 1000 Arbeitsplätze

Niederösterreich, 5.10.97 (NÖI) Das Land Niederösterreich rangiert nicht umsonst unter 250 europäischen Regionen an viertbester Stelle. So wird alles daran gesetzt, um
Arbeitsplätze zu erhalten und neue Arbeitsplätze zu schaffen.
Die nunmehr ins Leben gerufene "Pröll-Prokop-Initiative wird weiteren 1000 Menschen einen Job verschaffen", erklärte heute
LAbg. Marianne Lembacher.****

Die 14 Projekte, die diese Initiative umfaßt, richten sich
an bestimmte Zielgruppen, wie Frauen, junge Menschen und ältere Arbeitslose. So handelt es sich dabei beispielsweise um ein Wiedereinstiegsprojekt für Kindergärtnerinnen, um die Weiterführung der NÖ Lehrerbörse, die Initiative 50 für die älteren Arbeitslosen oder das Projekt "Start up", das vor allem für arbeitslose Absolventen mittlerer und höherer Schulen einschließlich Universitäten maßgeschneidert ist, erklärte Lembacher.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI