RIZ-Gründerzentrum Bucklige Welt eröffnet

LH Pröll: Wollen erfolgreichen Weg weitergehen

St.Pölten (NLK) - Auch im neuen Jahrtausend werde
Niederösterreich den erfolgrei-chen wirtschaftlichen Weg weitergehen. Grundlage dafür sei ein flächendeckendes Netz von Regionalen Gründerzentren als Voraussetzung für viele neue Unternehmen, erklärte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute mittag in Ransdorf bei Lichtenegg anläßlich der Eröffnung des RIZ-Gründerzentrums Bucklige Welt. Die RIZ-Idee habe vor einigen
Jahren in Wiener Neustadt ihren Anfang genommen, habe voll einge-schlagen, und nun werde der erfolgreiche Weg ins nächste Jahrtausend fortgesetzt. "In den letzten fünf Jahren sind in Niederösterreich 11.500 neue Unternehmen mit 15.300 Arbeitsplätzen entstanden. Wir wollen aber die Hände nicht in den Schoß le-gen, sondern unsere Anstrengungen im Interesse der jungen Unternehmer intensivie-ren", meinte der Landeshauptmann.

Das Regionale Gründerzentrum wurde in einem ehemaligen Schulgebäude einge-richtet. Das Land Niederösterreich leistete dazu einen Beitrag von 3 Millionen Schil-ling. Das Haus ist schon mit den ersten interessanten Projekten belegt. Bisher sind zwei Firmen - ein EDV-Betrieb und eine Steuerberatungskanzlei sowie die "Marketing-Kooperation Tourismus" des regionalen
Tourismusverbandes - unterge-bracht, weitere Firmen werden folgen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK