Bereits 25.000 "B-Free" Startpakete an den Handel verkauft

Wien (OTS) - Nur drei Wochen nach Markteinführung von "B-Free"
sind bereits mehr als 25.000 "B-Free" Startpakete an den Handel verkauft. Täglich aktivieren bis zu 1.000 neue Kunden ihr "B-Free" Handy. Diese Verkaufszahlen bestätigen das Konzept der Mobilkom Austria AG, "B-Free" in der Markteinführungsphase nur im Paket mit einem Handy anzubieten. Das "B-Free" Startpaket spricht vor allem kostenbewußte Zielgruppen an. Viele, die sich sonst kein Handy geleistet hätten, haben sich nur für ein Startpaket entschieden. Ein starkes Kaufargument für unsere Kunden sind die zwölf Monate Gültigkeit nach letztem Aufladen, denn Pre Paid Kunden wollen vor allem erreichbar sein," erklärt Peter Brejzek, Leiter Marketing und Vertrieb bei der Mobilkom Austria AG.

Phase zwei - "B-Free" Box ab 13. Oktober im Handel

Ab 13. Oktober wird zum Preis von 990 Schilling die "B-Free" Box, bestehend aus einer "B-Free" SIM Card und einem Gesprächsguthaben von 500 Schillingen, überall erhältlich sein, wo es Handys zu kaufen gibt. Ab Mitte Oktober gibt es die Bons für das Wiederaufladen von "B-Free" auch bei Postämtern zu kaufen. Die Mobilkom Austria AG ermöglicht dadurch vor allem Personen aus ländlichen Gebieten leichteren Zugang zu "B-Free". Eine Studie des Fessel+GfK Instituts attestierte dieser Zielgruppe ein besonders großes Interesse an Pre Paid Produkten.

Auslandsgespräche ab 13. Oktober möglich

Die Mobilkom Austria AG bietet ihren "B-Free" Kunden ab 13. Oktober auch die Möglichkeit, mit "B-Free" ins Ausland zu telefonieren. Für "B-Free" Auslandsgespräche gelten die gleichen Tarife wie bei Auslandsgesprächen mit A1.

Rückfragen & Kontakt:

Mobilkom
Ing. Martin Bredl
Tel.: (01) 331 61 / 4120

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO/OTS