Blochberger: Umweltcobra soll Herkunft von Fässern klären

Berger-Fässer: Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen

St.Pölten (NLK) - Die Spezialisten der NÖ Gewässeraufsicht,
auch "Umweltcobra" genannt, werden heute in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Nachforschungen bezüglich der Herkunft der in der Berger Deponie geborgenen Giftfässer Ermittlungen anstellen", erklärte heute Umwelt-Landesrat Franz Blochberger.

Es wird versucht, aufgrund der Fässer bzw. deren Inhalte die mögliche Herkunft ein-zugrenzen und dann gezielt bei Produzenten Nachforschungen anzustellen.
"Es wird zwar die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen", so Blochberger, "doch im Interesse der Steuerzahler soll nichts unversucht gelassen werden. Das einzige, was in diesem
Zusammenhang verzichtbar ist, ist politische Polemik.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK