LiF-Bolena: "SPÖ startet Werbe- statt Aufklärungskampagne!"

Hilfsorganisationen gehen weiterhin leer aus

Wien (OTS) Als halbherzig bezeichnete die Liberale Sozialsprecherin Alexandra Bolena die heute vormittag präsentierte "MAG ELF"-Kampagne. "Diese Aktion wird von der Sozialstadträtin als Aufklärungskampagne bezeichnet. Tatsächlich degradiert Laska die Aufklärungs- zur Werbekmapagne, wenn sie jene Vereine, die seitens der Gemeinde Gewaltopfer zur weiteren Behandlung vermittelt bekommen, finanziell aushungert." Bolena betonte in diesem Zusammenhang noch einmal, daß der Verein "Möwe", der sich seit Jahren erfolgreich um mißhandelte und mißbrauchte Kinder kümmert, von der Gemeinde nicht einen Groschen Geld bekommen hat, während die laufende Werbeaktion für die MA 11 satte elf Millionen Schilling verschlingt.

Auch bei der montäglichen Gemeinderatssitzung wurde, so Bolena, ein entsprechender Antrag des Liberalen Forums mit den Stimmen der Regierungsparteien abgelehnt. "Immerhin kümmern sich mittlerweile fünf Ministerien um dieses Thema - konkrete Unterstützung für in diesem Bereich arbeitende Vereine gibt es aber viel zu wenig", meinte die Liberale Sozialsprecherin abschließend.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81557

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW