Tag der offenen Tür in der Landesbibliothek

Zugriff aus dem ganzen Land durch Fernleihe und Internet

St.Pölten (NLK) - Morgen, Dienstag, einen Tag nach der
offiziellen Eröffnung, lädt die NÖ Landesbibliothek zu einem "Tag der offenen Tür". Zwischen 10 und 15 Uhr werden Interessenten durchs ganze Haus geführt. Man kann dabei die verschieden-artigen Lesesäle ebenso besichtigen wie die Freihandbibliothek, das Lese-Atrium auf dem Dach des Hauses und die Bücher- und Kartenarchive. Besonderes Interesse dürfte der Computer-Katalog finden. Die NÖ Landesbibliothek hat als einzige Biblio-thek Österreichs ihre gesamten Bestände online abrufbar.

Wie Bibliotheksdirektor Hofrat Dr. Gebhard König erklärte, hätten sich die Aufgaben für die Landesbibliothek durch den Standortwechsel von Wien nach St.Pölten ent-scheidend verändert. Da sich die Landesbibliothek in Wien in einer großen "Bibliothekslandschaft", gebildet aus Nationalbibliothek, Universitätsbibliothek, Stadtbiblio-thek und vielen anderen Bibliotheken, befand, konnte sie sich auf ihre Rolle als histo-rische Spezialbibliothek und Amtsbibliothek des Landes
beschränken. Jetzt wird sie in St.Pölten zur Universalbibliothek. Um Studenten an den Wiener Universitäten aber weiterhin den
Zugriff zu ermöglichen, können die meisten Bücher nach einmaligem Identitätsnachweis per Fernleihe an auswärtige Benützer entliehen werden. Sie müs-sen nach vorgesehener Frist wieder auf dem Postweg retourniert werden. Da der Ka-talog in Kürze auch im Internet abrufbar ist, können sich Interessenten für niederöster-reichische Themen im ganzen Land den Titel ihres Wunschbuches aus dem Compu-ter holen und das Buch schriftlich bei der Bibliothek bestellen.

Neuartig ist auch die 30.000 Bände umfassende Freihandbibliothek, die jetzt histori-sche und heimatkundliche Bücher über alle Gemeinden und Regionen Niederöster-reichs enthält. Jeder interessierte Landesbürger kann sich also in St.Pölten sofort und ohne bürokratische Hemmnisse über seine Gemeinde informieren.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK