"Dossier: Ronald Akkerman" - Premiere am 9. Oktober 1997

Wiederaufnahme des Erfolgstücks von Suzanne van Lohuizen

Wien (OTS) - Am 9. Oktober 1997, 20 Uhr, hat in der Wiener Arena (3., Baumgasse 80) die Wiederaufnahme der Welt Theater-Inszenierung von Suzanne van Lohuizens Theaterstück "Dossier: Ronald Akkerman" Premiere. Die niederländ. Autorin setzt sich in diesem 1996 erstmals in Österreich aufgeführten Erfolgsstück unsentimental und ungewöhnlich mit Aids und der Sterbehilfe-Problematik auseinander. Im Dialog zwischen der Krankenschwester Judith (Claudia Ziegler) und ihrem eben an Aids verstorbenen Patienten Ronald Akkerman (Volker Wahl) läßt Regisseur Christian Pfeiffer das facettenreiche Bild einer berührenden Beziehung entstehen.

Die österreichische Erstaufführung von "Dossier: Ronald Akkerman" fand im April 1996 in dieser Inszenierung mit großem Erfolg bei Kritik und Publikum statt. "Lohuizens Stück ist...sensationell. Von der Sprache über die Handlungsführung und die Darstellung...bis zur Wirkung auf den Zuseher gehört das "Dossier" zum besten, was in der letzten Zeit auf Wiens Bühnen zu sehen war." (Wiener Zeitung)

Neben der Premiere am 9.10. finden am 15. und 16. sowie am 22. und 23. Oktober 1997, jeweils 20 Uhr, weitere Vorstellungen statt. Karten zu ÖS 160,- (120,- ermäßigt) sind unter 0660/7149 erhältlich. Weitere Informationen, Photos und Pressekarten bei Welt Theater, Tel.: 408 06 28 - 13.

Von 29.9. bis 16.10. ist in der Ruhmeshalle des Heeresgeschichtlichen Museums Heinrich von Kleists Trauerspiel "Penthesilea", eine weitere Welt Theater-Produktion, zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

Welt-Theater
Sabine Bauer
Tel. 408 06 28-13.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS