Klupper: Enorme Verkehrsentlastung durch Verbindungsspange zwischen Ostautobahn und Kittsee

Niederösterreich, 28.9.97 (NÖI) Eine enorme
Verkehrsentlastung wird der Bezirk Bruck insbesondere die
Region rund um Hainburg durch die geplante Verbindungsspange zwischen der Ostautobahn und der Umfahrung Kittsee, erfahren.
So ist im Entwurf des NÖ Landesverkehrskonzeptes diese Verbindungsspange mit der höchsten Priorität versehen ,erklärte LAbg. Hans Klupper.****

So wird dadurch der überregionale Verkehr von der völlig überlasteten B9 abgezogen. Dieses Projekt ist derzeit eine
weitaus bessere und rascher realisierbare Lösung, als die Errichtung von Ortsumfahrungen und die Errichtung des Straßentunnels in Hainburg. "Darüber hinaus soll auch in dieser Region die Schiene attraktiviert werden. So wird bereits jetzt
an der Bahnverbindung zwischen Parndorf, Kittsee und Petrzalka
bei Bratislava gebaut. Mit einer Fertigstellung ist bis zum
Jahr 1999 zu rechnen", so Klupper weiter.

Klupper wies in diesem Zusammenhang darauf hin, daß all
diese Maßnahmen vor allem der Lebensqualität der Bevölkerung im Raum Bruck entgegenkommen.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI