Ericsson baut erstes privates Festnetz für RSL COM in Österreich

Wien (OTS) - Erstmals wird Ericsson Austria das digitale öffentliche Telefonvermittlungssystem AXE in Österreich errichten. Als erster globaler Telekom-Betreiber nutzt RSL COM - NewTelco Telecom AG die Festnetzliberalisierung in Österreich und wird ab 1998 vor allem den österreichischen Geschäftskunden unter anderem günstigere Auslandstarife anbieten. Mit der Übernahme des RSL COM-Auftrages gelingt Ericsson mit AXE der Einstieg in den österreichischen Markt. Dieses weltweit meistgenutzte digitale Telefonsystem für feste und mobile Netze ist bereits in mehr als 115 Ländern erfolgreich im Einsatz.

Gemeinsam mit seinem Partner Itzhak Fischer stieg der ehemalige US-Botschafter in Österreich, Ronald S. Lauder, 1994 durch die Gründung von RSL COM ins Telekom-Geschäft ein.

"Die überaus erfolgreiche globale Partnerschaft mit dem in 14 Ländern weltweit aktiven Telekom-Konzern RSL COM ist ein Beispiel für die führende Stellung von Ericsson im Bereich der privaten Netzbetreiber", sagt Prokurist Robert Heinze, Verantwortlicher für den Bereich New Operators-Festnetz bei Ericsson Austria. Die speziell auf die Bedürfnisse von neuen Netzbetreibern angepaßte Produktfamilie "Translocal" des Vermittlungssystems AXE trägt wesentlich zum weltweiten Erfolg von Ericsson in diesem Kundensegment bei.

"RSL COM NewTelco AG betrachtet die Zusammenarbeit mit Ericsson Austria als einen wichtigen Wettbewerbsvorteil in der Expansionspolitik der RSL COM-Gruppe weltweit", meint Dov Bar-Gera, Vorstandsvorsitzender von RSL COM NewTelco AG.

Ericsson Austria setzt sich aber speziell im Bereich der alternativen Netzbetreiber sehr ehrgeizige Ziele in dem sich mit 1. Jänner 1998 öffnenden österreichischen Telefonmarkt. Parallel dazu erwartet der Telekomexperte den Markteintritt von einigen weiteren globalen Telekombetreibern. "Neben RSL COM stehen bereits einige unserer internationalen Kunden in den Startlöchern, um künftig auch in Österreich im internationalen und nationalen Telefonverkehr um Marktanteile zu kämpfen", so Prokurist Robert Heinze.

Die international erreichte Marktführerschaft in diesem Kundensegment soll nun auch sukzessive in Österreich ausgebaut werden. In den nächsten Jahren rechnet das stark expandierende New Operator-Team der Ericsson Austria mit großen Umsatzzuwachsraten und wird damit wesentlich zum Erfolg des Unternehmens am österreichischen Markt beitragen.

Rückfragen & Kontakt:

Ericsson Austria AG
Dir. Prok. Ing. Gerhard Gindl,
Unternehmenssprecher
Tel. 811 00-4046 DW
Fax: 811 00-4049 DW

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS