EU-Bildungsprojekte in Ausarbeitung:

Teilnehmer aus Frankreich, Spanien, Italien in Hollabrunn

St.Pölten (NLK) - Die Landwirtschaftliche Fachschule Hollabrunn steht vom 5. bis 11. Oktober ganz im Zeichen der Berufsbildung:
Drei Bildungsprojekte, die im Leonar-do-Programm der Europäischen Union verankert sind, werden gemeinsam mit Teil-nehmern aus Frankreich, Spanien und Italien erarbeitet. "Die Bildungsprogramme be-schäftigen sich mit der Unternehmerqualität, mit einem größeren Spektrum der Lehr-berufe und mit der Qualitätsverbesserung von Olivenöl", erklärte heute Schulinspektor Ing. Herbert Reiter. Die Landwirtschaftlichen Fachschulen Niederösterreichs seien bestrebt, die europäische Idee in den Unterricht einfließen zu lassen. Als nächstes will man Ausbildungsplätze für die niederösterreichischen Schüler im Ausland bekommen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK