Zehn Jahre Erfolg - zehn Jahre AirPlus

Wien (OTS) - AirPlus feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum. Zehn Jahre, geprägt von Wachstum und Erfolg. Zehn Jahre ausgezeichnetes Marketing. Wie aus einer europäischen Idee eine österreichische Erfolgsstory wurde.

Dreizehn europäische Fluglinien gründeten 1986 eine eigene Kreditkarte zur Abwicklung der Ticketverkäufe. Damit begann die Entstehungsgeschichte der AirPlus Air Travel Card.

Die damals sehr hohen Disagiozahlungen der Fluglinien an die etablierten Kreditkartenfirmen und die immer größere Beliebheit der Kreditkarte als Zahlungsmittel, waren die eigentlichen Gründe für die Geburt der AirPlus Air Travel Card. Auch die Austrian Airlines war nicht abgeneigt die Disagiozahlungen einzusparen. Gleichzeitig wollte man den neuen Kundenbedürfnissen entsprechen. 1987 schloß sich die Austrian Airlines dieser Idee an und gründete die AirPlus Air Travel Card VertriebsgesmbH.

Die Karte hebt ab

Kontinuierlich stieg die Zahl der ausgegebenen AirPlus Karten. Damit auch die Umsätze. Jedoch hatte die Karte ein kleines Manko. Außer einigen wenigen Hotels und Autovermietungen konnte man keine weiteren Vertragspartner aufweisen, erklärt der Mann der ersten Stunde Herr Dr. Wolfgang Schneider - Geschäftsführer der Austrian Airlines Tochter AirPlus Air Travel Card VertriebsgesmbH.

Um diesem Leistungsdefizit zu entgegnen, begannen die großen Fluglinien sich nach neuen Kooperationen umzusehen. Die Austrian Airlines war bestrebt einen adäquaten und leistungsfähigen Kooperationspartner zu finden. 1992 war es dann soweit. Das renommierte Kreditkartenunternehmen "Diners Club Austria" beteiligte sich mit 50% an der AirPlus Air Travel Card VertriebsgesmbH. Die Austrian Airlines/ Diners Club Karte wurde geboren. 27.000 ausgegebene Karten bestätigen den Erfolg dieser Kooperation.

Die Karte mit Unterschied

Trotz der Nähe zum ursprünglichen Produkt "Diners Club" kommt es zu keiner echten Konkurrenzsituation. Die beiden Karten unterscheiden sich neben der identen Zahlungsfunktion bei den zusätzlichen Serviceangeboten, kommentiert Herr Martin Leitner, Marketingleiter von AirPlus.

Die Austrian Airlines/ Diners Club Karte zeichnet sich im besonderen mit attraktiven Leistungen im Reise- und Flugbereich aus. Dazu kommen eine Vielzahl von Veranstaltungen für die Karteninhaber. Hier spannt sich der Bogen von"Kamingesprächen" mit prominenten Vortragenden über "Women in Business" bis zu "AirPlus sportive". Abgerundet wird das Serviceangebot mit dem "Kids 'n' Teens" Club. Mit diesem Programm betreut AirPlus die Kinder der Kartenbesitzer und baut somit bereits die nächste Generation von treuen Kunden auf.

Die Karte mit System

TMIS ist das Zauberwort für eines der Herzstücke von AirPlus. Das Travel Management Information System ist eine Eigenentwicklung von AirPlus.

Dieses Programm wurde eigens für Kunden entwickelt, um im Planungs- und Controllingbereich Erleichterung zu bieten.

Die neueste Weiterentwicklung von TMIS ist eine EDV-Lösung für Unternehmen. Dabei können Anwender auf einer Windowsoberfläche ihre eigenen maßgeschneiderten Reports und Datenbanken erstellen. Dadurch werden Reisekosten- und Spesenabrechnungen transparenter und steuerbar.

Das TMIS ist für Unternehmen mit einem Reiseaufkommen ab einer Höhe von ÖS 700.000,00 hervorragend geeignet. Derzeit verwenden 1.700 österreichische Unternehmen TMIS.

Die Karte mit Zukunft

Mit viel Elan und Engagement wurde in den letzten zehn Jahren eine hervorragend solide Basis geschaffen. Darauf bauend kann man der Crew um Dr. Wolfgang Schneider bereits jetzt zu den nächsten 10 erfolgreichen Jahren gratulieren.

Rückfragen & Kontakt:

ULTIMA I Communication & PR Consulting GmbH
Frau Alexandra Gruber
Tel.: 01-5966900-19
e-mail: agruber@ins.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ULT/OTS