Neue Parkgarage für 330 Fahrzeuge im Zwettler Stadtzentrum

Bauwerk besticht durch einzigartige Architektur

St.Pölten (NLK) - In Zwettl wurde in rund einjähriger Bauzeit
in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum eine Parkgarage für 330 Fahrzeuge errichtet. Die von Dipl.Ing. Ge-org Thurn konzipierte Parkgarage besticht vor allem durch eine einzigartige Architek-
tur. Es handelt sich dabei um einen nach oben erweiterten Rundbau mit einem Durchmesser von 58 Metern. Durch die runde Fassade sieht man nur Teile des Bau-werkes. Der Innenhof, der zwei Geschosse
tief unter das Außenniveau reicht, erinnert dabei an das Szenarium eines Opernhauses. Durch diese Bauweise wird nicht nur der Platz optimal genutzt, die spiralenförmige Parkgarage ermöglicht auch, die Anzahl der Abstellplätze dem Bedarf anzupassen. Wenn es notwendig sein sollte, kann man nach oben eine weitere Spirale dazubauen. Der Hauptplatz ist durch einen Lift bzw. Abgang in zwei Minuten erreichbar. Die Gesamtkosten für dieses Bauvorhaben betru-gen rund 50 Millionen Schilling. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll wird am kommen-den Samstag, 27. September, die neue Parkgarage offiziell ihrer Bestimmung über-geben.

Das rund 12.000 Einwohner zählende Zwettl ist heute nicht nur ein kulturelles Zen-trum des Waldviertels, sondern hat auch als Brau- und vor allem als Einkaufsstadt überregionale Bedeutung. Mit der neuen Parkgarage, die gebührenfrei ist, soll das Stadtzenrum
an Attraktivität gewinnen. Erste Erfahrungen zeigen, daß die Parkgarage gut angenommen wird. In unmittelbarer Nähe der Garage befindet sich außerdem ein neuerrichtetes Kino mit drei Sälen, das im Jänner dieses Jahres seinen Betrieb auf-genommen hat.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK