Für Freiwillige und Ehrenamtliche

Neue Medaille des Landes

St.Pölten (NLK) - "Die vielen Mitbürger, die mit ihrem
Engagement für die Gemein-schaft unser Land schöner, sicherer, menschlicher, lebens- und liebenswerter ma-chen, sollen nicht nur
im heurigen Jahr der Freiwilligen und Ehrenamtlichen in Nie-derösterreich bedankt und vor den Vorhang gerufen werden. Da aber in sehr vielen Fällen die Richtlinien für die bestehenden Landesauszeichnungen nicht anwendbar sind, haben wir diese neue Medaille geschaffen." So begründet Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll den gestrigen Beschluß der NÖ Landesregierung, künftig eine "Gedenkmedaille des Landes Niederösterreich" zu verleihen.

Die ebenfalls beschlossenen Richtlinien sehen vor, daß die Medaille für verdienst-volle Leistungen bzw. hervorragendes öffentliches oder privates Wirken auf kulturel-lem, künstlerischem, sozialem, caritativem und gemeinnützigen Gebiet, auf dem Ge-biet der Wirtschaft, des Sports oder der Sicherheit verliehen wird. Sie ist vorrangig für Personen bestimmt, die kein bezahltes öffentliches Amt bekleiden und kann auch für einmalige außergewöhnliche Leistungen verliehen werden.

Die Medaille hat einen Durchmesser von fünf Zentimetern, ist versilbert und zeigt auf der Vorderseite das Neue Landhaus mit dem Klangturm sowie das niederösterrei-chische Landeswappen und den Schriftzug "Gedenkmedaille des Landes Nieder-österreich". Für den Text auf der Rückseite gibt es, um besser auf die Tätigkeit der Geehrten eingehen zu könen, zwei Varianten: "Dank für freiwillige Tätigkeit" bzw. "Dank für verdienstvolle Tätigkeit".

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK