"Das politische Projekt Europa" - Internationales Symposium am 24./25.09. in Wien

Eröffnungs-Debatte "Europe - what a Feeling - what a Future" Mittwoch abends

Wien (OTS) - Europa-Politiker, internationale Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, dem Journalismus, dem Europa-Parlament und der Kommission stellen sich am 24. und 25. September in Wien den Fragen nach dem politischen Projekt Europa. Themen des Symposiums werden u.a. die EU-Osterweiterung, Euro, die Agenda 2000, die Dauerbrenner Arbeit und Sicherheitspolitik sein.

Kick-off-Veranstaltung ist die öffentliche Podiums-Debatte am 24. September abends im Palais Ferstel (Beginn: 19 Uhr). Zu "Europe -what a Feeling - what a Future" diskutieren u.a. der Vertreter des Europa-Parlaments bei der EU-Regierungskonferenz Elmar Brok, Bundesminister Caspar Einem und die Bundessprecherin des Liberalen Forums Heide Schmidt.

Das Symposium selbst findet am 25. September in den Wappensälen des Wiener Rathauses statt. Ziel des Symposiums ist es, nach dem Abschluß des Vertrages von Amsterdam die konkreten Ergebnisse der Regierungskonferenz zu reflektieren und sie sowohl im Lichte des Madrider NATO-Gipfels vom Juli 1997 als auch hinsichtlich der Osterweiterung, kurz vor Beginn der Ratifizierungsphase des geänderten EU-Vertrages durch die nationalen Parlamente zu bewerten.

Denn Ruhe ist nach Amsterdam und Madrid keine eingekehrt. Es stellt sich wieder die Frage nach dem politischen Projekt Europa.

Rückfragehinwweis: Europäisches Parlament - Informationsbüro für Österreich
Michael Reinprecht
Tel.: 01/516 17-200

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS