Tourismuskrise: Steuerliche Rahmenbedingungen ändern, Abschreibdauer verkürzen

Wien (OTS) - Eine Änderung der steuerlichen Rahmenbedingungen für die krisengebeutelte österreichische Tourismuswirtschaft fordert Wirtschaftskammer-Vize und FWV-Präsident LAbg GR Friedrich Strobl. Weil die Produktlaufzyklen im Tourismus immer kürzer werden, fordert der Freie Wirtschaftsverband Wien eine Verkürzung der Abschreibdauer für Investitionen im Bereich Hotels und Gaststätten.

Damit soll der Staat den kürzeren Produktlaufzyklen im Tourismus Rechnung tragen und Investitionen der Fremdenverkehrswirtschaft ankurbeln. "Alle 5 bis 7 Jahre müssen zum Beispiel Hotelzimmer saniert werden, weil sie abgewohnt bzw. unmodern geworden sind. Abgeschrieben werden die Investitionen jedoch über einen wesentlich längeren Zeitraum", begründet Strobl die FWV-Forderung. "Das ist einer der Gründe, warum der österreichische Tourismus zwar mit 120 Milliarden Schilling Schulden in der Kreide steht, andererseits aber über veraltete infrastrukturelle Einrichtungen verfügt." Vor allem Klein- und Mittelbetriebe haben es deshalb schwer, ihr Angebot auf die aktuellen Gästewünsche abzustimmen und mit der Konkurrenz der Hotelketten und internationalen Destinationen mitzuhalten. So verzeichneten 1- und 2-Stern-Hotels in Wien im August mit 20,9 % weniger Nächtigungen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres ein wesentlich größeres Minus als etwa 3-Stern-Hotels, die gegenüber 1996 nur 7,7 % verloren.

"Wenn touristische Produkte veraltet sind, gehören sie genauso erneuert wie Markenprodukte. Bei einer Abschreibdauer von bis zu 10 Jahren für eine Sauna bzw. bis zu 20 Jahren für ein neues Gebäude, ist das aber uninteressant."

Deshalb fordert der FWV ein Überdenken der steuerlichen Rahmenbedingungen für die Tourismuswirtschaft.

Rückfragen & Kontakt:

TranspoTexT/Commworld
Tel.: 01/403 33 16-66 DW
Fax.: 01/403 33 16-41
Freier Wirtschaftsverband Wien
Tel.: 01/522 47 66-12 DW
Fax: 0222/526 23 52
Handy Strobl: 0663/898902

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRA/OTS