Interesse an Deregulierung in NÖ

Experten aus Estland im Landhaus

St.Pölten (NLK) - Im Rahmen eines Programmes des Europarates
über die rechtli-che Zusammenarbeit mit den zentral- und osteuropäischen Staaten befindet sich der-zeit eine Expertendelegation aus Estland auf Studienbesuch in Österreich und führte heute Gespräche im Neuen NÖ Landhaus in St.Pölten. Begrüßt wurden die Experten aus dem Justizministerium der Republik Estland von Landesamtsdirektor Hofrat Dr. Karl Kern. Nach einer Führung durch das Landhaus informierten sich die Besucher beim Verfassungsdienst des Amtes der NÖ Landesregierung über das NÖ Landesge-setzblatt im Lose-Blatt-System und das Rechtssetzungsverfahren nach den NÖ Le-gistischen Richtlinien. Großes Interesse zeigten die estnischen Experten vor allem an den niederösterreichischen Bemühungen um eine Deregulierung der Rechtsvorschrif-ten und um eine bürgernahe und verständliche Gesetzessprache.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK