EA-Generali: Neuer Service bei Jobverlust

Wien (OTS) - Die Erste Allgemeine Generali ergänzt ihre "Tip&Tat"-Assistanceprodukte um einen kostenlosen Service bei Verlust des Arbeitsplatzes.

Professionelle und persönliche Beratung bei Verlust des Arbeitsplatzes bietet jetzt die Erste Allgemeine Generali mit
ihrem kostenlosen "Pro Job"-Service. Angesichts der Tatsache, daß Ende August fast 195.000 Menschen arbeitslos waren, sieht die
Erste Allgemeine Generali einen akuten Bedarf, Menschen auch in dieser schwierigen Situation Assistance im wahrsten Sinn des
Wortes, nämlich direkte Hilfestellung zu offerieren.

Pro Job ist eine ergänzende Dienstleistung zu den Tip&Tat-Assistanceprodukten, mit denen die Erste Allgemeine Generali auf
dem österreichischen Versicherungsmarkt beachtliche Absatzerfolge erzielt. Seit der Markteinführung von Tip&Tat wurden bereits rund 155.000 Pakete für das Kfz, für die Gesundheit und für das Heim verkauft.

Der Pro Job-Service steht jedem Tip&Tat-Kunden bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit unter der Hotline 0660/7557 zur Verfügung. Dort bekommt er wichtige Informationen über Maßnahmen, die bei Verlust des Abeitsplatzes ergriffen werden sollten. Als Basis für weitere Maßnahmen erhält der Anrufer Fragebögen und Checklisten sowie den Pro Job-Leitfaden und das Pro Job-Handbuch zugeschickt. Bei entsprechendem Bedarf kann er eine Rechtsberatung durch einen vor allem auch im Arbeitsrecht versierten Rechtsanwalt und auch durch einen professionellen Personalberater in Anspruch nehmen. Die Kosten dieser Beratung werden von der Ersten
Allgemeinen Generali getragen. Nach der Personalberatung wird dem Kunden eine Liste jener Unternehmen zur Verfügung gestellt, die für ihn als neue Arbeitgeber in Frage kommen könnten.

Selbstverständlich wird auch eine Beratung angeboten, wie bestehende Versicherungen den finanziellen Möglichkeiten in dieser Notsituation angepaßt werden können.

Der Service kann in Anspruch genommen werden, wenn der Tip&Tat-Kunde durch einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses, durch Kündigung seitens des Arbeitgebers oder durch Konkurseröffnung über das Unternehmen des Arbeitgebers seinen Job verliert und zu diesem Zeitpunkt ein Tip&Tat-Vertrag besteht.

"Pro Job" macht Arbeitsämter nicht arbeitslos

"Wir wollen mit Pro Job unsere Tip&Tat-Pakete noch attraktiver gestalten und hoffen, damit jenen Menschen, die unverschuldet in Arbeitslosigkeit geraten sind, möglichst rasch zu einem neuen Job zu verhelfen," erläutert Bruno Friedl, Vorstand der Ersten Allgemeinen und Generali Leben, die beiden wichtigsten Grundüberlegungen für den Pro Job-Service. Friedl: "Wir wollen und können mit Pro Job die Arbeitsämter natürlich nicht arbeitslos machen, sind aber von der Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit flankierender Maßnahmen von privater Seite für die rasche Rückkehr von Arbeitslosen in die Erwerbstätigkeit überzeugt. Wir können uns auch in diesem Fall als Problemlöser für alle Wechselfälle des Lebens profilieren."

Der österreichische Arbeitsmarkt ist in letzter Zeit stärker in Bewegung geraten. Gab es früher eine relativ geringe Fluktuation, so sind heute "Lebensarbeitsplätze" eher die Ausnahme als die Regel. Für Arbeitnehmer ist es daher heute wichtiger denn je, sich qualifiziert auf eine Bewerbung um einen Arbeitsplatz vorzubereiten. Deshalb wurde Pro Job in die Tip&Tat-Pakete für das Kfz, für das Heim und für die Gesundheit zu integriert. Diese Pakete erfreuen sich wegen ihrer attraktiven und bedarfsgerechten Leistungen reger Nachfrage.
Die aktuelle Verkaufsstatistik (per 31. 08.1997):
Tip&Tat für das Kfz - 85.000 Pakete verkauft;
Tip&Tat für das Heim - 40.000 Pakete verkauft;
Tip&Tat für die Gesundheit - 30.000 Pakete verkauft.

Professioneller Partner der Ersten Allgemeinen Generali ist bei Pro Job - ebenso bei allen Tip&Tat-Leistungen - Europ Assistance, der weltgrößte Assistance-Dienstleister. Dieses Unternehmen bringt auch für Pro Job einschlägige Erfahrungen mit: In Frankreich bietet Europ Assistance seit Jahren erfolgreich einen entsprechenden Service.
Europ Assistance mit Head Office in Paris ist eine Gesellschaft
der internationalen Generali Group. Die österreichische Tochtergesellschaft von Europ Assistance befindet sich zu 25 % im Besitz der EA-Generali AG, Wien, und zu 75 % im Besitz der Europ Assistance, Paris.

Rückfragen & Kontakt:

Josef Hlinka
Tel.: (01) 534 01-1375
e-mail: josef_hlinka@ea-generali.comEA-Generali AG

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EAG/OTS