Phoenix AG: Phoenix verkauft den Geschäftsbereich Polyester-Formmassen an Bakelite AG

Hamburg (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die Bakelite AG, ein bedeutender
Hersteller von duroplastischen Harzen und Formmassen in Europa, übernimmt von der Phoenix AG, Hamburg, den Geschäftsbereich Polyester- Formmassen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamtes gehen die entsprechenden Aktivitäten mit Wirkung vom 1. Oktober 1997 an den Erwerber über.

Die Bakelite AG wird die Fertigung der ehemaligen Phoenix-Produkte unter dem Handelsnamen Keripol an der bisherigen Produktionsstätte Hamburg-Harburg fortführen und hierzu die rund 30 Mitarbeiter des Geschäftsbereiches übernehmen. Bakelite erweitert durch die Übernahme der Phoenix-Aktivitäten ihr Programm an duroplastischen Formmassen und kann somit die Bedürfnisse und Wünsche ihrer Kunden noch besser als bisher bedienen.

Zusätzlich rundet die Bakelite AG ihr Produktsortiment von Polyester-Formmassen durch feucht aufbereitete BMC Formmassen ab. Mit dieser Akquisition wird Bakelite im kommenden Jahr ihren Umsatz im Stammgeschäft voraussichtlich auf über 700 Mio. DM ausweiten.

Für die Phoenix AG bedeutet die Trennung vom Formmassen- Geschäft nach dem Verkauf der Airbag-Aktivitäten in 1996 und der Kunststoffsparte im Juli diesen Jahres einen weiteren Schritt zur Konzentration auf die Kernkompetenzen im Rahmen der Strategie Phoenix 2000.

Ende der Mitteilung

Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

http://www.ots.apa.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02