Strasser: Neue Berufsbilder als Motor für Jugendbeschäftigung

Niederösterreich, 17.9.1997(NÖI)"Wenn wir über Beschäftigungsinitiativen für Jugendliche sprechen, muß auch über die Schaffung neuer Lehrberufe intensiv nachgedacht
werden. Wie sehr hier Aufholbedarf besteht, zeigt, daß es in Deutschland ungefähr doppelt so viele Lehrberufe gibt wie in Österreich", erklärte heute LAbg. Dr. Ernst Strasser. "Vor
allem in den Bereichen 'Umwelt', 'neue Medien' und 'Soziales'
gäbe es viele Möglichkeiten, neue Lehrberufe zu installieren
oder Ausbildungsversuche einzurichten", so Strasser.

Strasser forderte der SPÖ, der Arbeiterkammer und dem Gewerkschaftsbund mehr Flexibilität bei der Schaffung neuer Berufsbilder. "Ziel ist es, die gesetzlichen Rahmenbedingungen
für Lehrlinge so neu zu gestalten,daß einerseits den
Jugendlichen die Möglichkeit zur beruflichen Weiterentwicklung offen steht, andererseits muß es für die Unternehmen ein attraktives Angebot zur Ausbildung geben", so Strasser. Als
Beispiel nannte Strasser Berufe wie Solartechniker,
Medienassistent oder Datenverarbeitungsassistent.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI