Präsident Ramos bei Wirtschafts-Round-Table in der WKÖ

Maderthaner im Oktober mit WKÖ-Wirtschaftsmission nach Manila Philippinische Wirtschaft voll im Aufschwung

Wien (PWK) - Der philippinische Staatspräsident, Fidel Ramos, trifft im Rahmen seines Österreich-Besuches am Donnerstag, 18. September mit Wirtschaftskammerpräsident Leopold Maderthaner zusammen um die Möglichkeiten einer Intensivierung der österreichisch-philippinischen Wirtschaftsbeziehungen zu erörtern. Maderthaner gibt für den Staatspräsidenten und die ihn begleitende hochrangige philippinische Wirtschaftsdelegation ein Mittagessen im Palais Pallavicini. Anschließend findet im Beisein von Präsident Ramos ein Round-Tablegespräch in der Wirtschaftskammer Österreich statt, an dem die 50 Mitglieder der philippinischen Delegation sowie 70 österreichische Unternehmensvertreter teilnehmen werden. ****

Bei dieser Gelegenheit sollen auch sechs Memoranden zwischen österreichischen und philippinischen Firmen unterzeichnet werden.

WKÖ-Präsident Maderthaner wird von 16. bis 19. Oktober eine österreichische Wirtschaftsmission von 14 Firmen auf die Philippinen führen. Themenschwerpunkte dieser Mission, die auch Malaysia und Indonesien zum Ziel hat, sind Maschinen, Industriebedarf, Infrastruktur und Technologietransfer.

Das österreichisch-philippinische Handelsvolumen betrug 1996 rund eine Mrd.S mit einem leichten Überschuß zugunsten der Philippinen.

Österreichs Exporte verzeichneten 1996 ein Rekordwachstum von 39 Prozent und erreichten damit einen Wert von 470 Mio.S. Die Importe stiegen um 18 Prozent auf 510 Mio.S an.

Etwa zwei Drittel der österreichischen Lieferungen bestehen aus Maschinen und Anlagen, inbesondere für Nahrungsmittelindustrie, Metallbearbeitung, Hoch- und Tiefbau. Weitere Exportprodukte sind Papier und Pappe, Magnesitziegel, Bleche, Walzdraht und medizinisch-pharmazeutische Erzeugnisse. Bei den Importen überwiegt zu mehr als der Hälfte Bekleidung. Zu nennen sind auch EDV-Maschinen, elektronische Geräte und Lebensmittel (Fische).

Für die österreichische Wirtschaft bieten sich in den Philippinen vor allem gute Chancen bei Großprojekten. Interessante Möglichkeiten ergeben sich aber auch für hochwertige Konsumwaren und für das österreichische Know How im Bereich Fremdenverkehr.

Rückfragen & Kontakt:

WKÖ, AW-Abteilung
Tel: 50105/4340

Dr. Gerhard Kernthaler

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK