Gestaltung von öffentlichen Bereichen

25. Kolloquium der NÖ Ortsbildpflege

St.Pölten (NLK) - Bereits zum 25. Mal veranstaltet die NÖ Ortsbildpflege ein Kollo-quium unter dem Motto "NÖ Schön erhalten - schöner gestalten". Thema ist am Don-nerstag, 25. September, in der Römerhalle von Mautern die Gestaltung öffentlicher Bereiche in Ortschaften. Straßen und Plätze sind einerseits Lebensraum für die Be-wohner, andererseits Verkehrsfläche für Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer. Viele "Kleinigkeiten" - etwa Buswartehäuschen, Trafos, Telefonzellen oder Bänke - bestim-men in Summe maßgeblich das Bild und die Lebensqualität in Dorf und Stadt.

Sechs Referenten werden das Thema aus verschiedenen
Blickpunkten beleuchten: Mag. Florian Aigner, NÖ Straßendienst ("Wie funktioniert Kommunikation auf öffentli-chen Flächen?"), der Architekt Dipl.Ing. Helmut Haiden ("Ortsraumgestaltung anhand praktischer Beispiele"), Dipl.Ing. Franz Proidl , NÖ Güterwegebau ("Kellergassen und Vorplätze, Haus- und Hofeinfahrten"), Mag. Wolfgang Sobotka, Bürgermeister in Waidhofen an der Ybbs ("Ketzerische Gedanken eines Landbürgermeisters"), Dipl. Ing.
Heinz Weigner, EVN ("Trafos in neuem Gewand") und Dipl.Ing. Christoph West-hauser, NÖ Verkehrsberatung ("Gestaltung und Sicherheit aus der Sicht des Fußgän-gers").

Als Teilnehmer sind Fachleute und Entscheidungsträger aus Niederösterreich und den angrenzenden Bundesländern geladen. Teilnahme kostenlos, allerdings nur mit Anmeldung. Auskunft und Anmeldung unter der Telefonnummer 02742/200/5656.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK