Jugendwohlfahrt in Bewegung

Experten diskutieren Trends und Entwicklungen

St.Pölten (NLK) - "Jugendwohlfahrt in Bewegung - Innovationen
und Trends" lautet der Titel einer ganztägigen Veranstaltung, die morgen im Sitzungssaal des Neuen Landhauses in St.Pölten stattfindet. Eröffnet wird die Tagung um 9 Uhr von Landes-hauptmann Dr. Erwin Pröll. Im Anschluß stehen Referate und Erfahrungsberichte "hochkarätiger" Experten aus dem In- und
Ausland auf dem Programm, die sich in ihren Beiträgen neben Entwicklungen und Trends mit der Effizienz und der Qualität, mit den kostenintensiven Maßnahmen sowie mit dem steigenden Bedarf und den sta-gnierenden Ressourcen in der Jugendwohlfahrt auseinandersetzen. Referenten sind unter anderem Dr. Helmuth Schattovits vom Österreichischen Institut für Familienfor-schung, Ulrike Mayr von der Abteilung Jugendwohlfahrt und Dr. Christoph Hackspiel vom Vorarlberger Kinderdorf. Auf der Referentenliste finden sich außerdem der Di-plombetriebswirt Ralf Weeke von der Energie und Verkehr Detmold GMBH in Nord-Rhein-Westfalen und Dr. Mathilde Schulte-Haller, Projektleiterin für Soziokultur in Zü-rich. Am Nachmittag werden sich fünf Arbeitskreise mit verschiedenen Themen zur Jugendwohlfahrt beschäftigen. Im Anschluß findet die Präsentation der Ergebnisse statt. Den Schlußpunkt der Veranstaltung setzt der Leiter der Abteilung Jugendwohl-fahrt beim Amt der NÖ Landesregierung, Mag. Friedrich Thalhammer, der den Teil-nehmern eine Zusammenfassung und einen Ausblick bietet.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK