3 Billiarden US-Dollar Energie-Expansionsvorhersage, da sich der weltweite Energieverbrauch bis zum Jahr 2020 verdoppeln könnte 3

Hong Kong (OTS/EURONET) - In den ersten zwei Jahrzehnten des 21. Jahrhunderts stehen Regierungen und die Stromindustrie der großen Herausforderung gegenüber, die Befriedigung der wachsenden Energienachfrage und die notwendige Minimierung der Umweltauswirkungen auszubalancieren. Bis jetzt ist nur ein begrenzter Fortschritt in Der zusammenarbeit der Regierungen der Welt, dem Problem der globalen Erwärmung entgegenzuwirken, zu verzeichnen.

Es sind hauptsächlich zwei Hindernisse, die überwunden werden müssen. Erstens können die Kosten einer einseitigen nationalen Bekämpfungspolitik im Verhältnis zum Nutzen für das individuelle Land relativ hoch sein. Gleichzeitig werden Länder, die keine Schritte zur Reduzierung der Umweltverschmutzung einleiten, auch einen Nutzen davon tragen, wenn irgenwoanders reduziert wird - das ist das "Trittbrettfahrerproblem". Zweitens erlegt die Stabilisierung der Schadstoffemissionen auf ihrem derzeitigen Niveau, den Entwicklungsländern mit rapidem Nachfragewachstum wesentlich höhere Kosten auf, als den bestehenden Industrieländern.

Eine Herausforderung besteht für die Stromindustrie in der Reduzierung der Schadstoffemissionen beim konventionellen Prozess der Stromerzeugung. Der Energiebezogene CO2-Ausstoß ist in Großbritannien seit 1990 um 5 Prozent zurückgegangen. Das ist zurückzuführen auf zunehmende Stromerzeugung mit Gas, verbesserte Betreibung kohlegefeuerter Anlagen, den Beitrag der Kernenergie und die Entwicklung erneuerbarer Technologien.

Der Powergen Bericht Energie 2020 sieht zwei strategische Modelle als erfolgreiche Wettbewerber auf dem Strommarkt des 21. Jahrhunderts. Zum einen werden das große, international integrierte Unternehmen sein, die sich in einer Anzahl von Ländern und Geschäftsbereichen diversifiziert haben. Sie haben den Vorteil der "Economies of scale" und die Möglichkeit das Risiko über ein weites Portfolio zu streuen. Das zweite Modell wird das kleinere, technisch flexiblere Unternehmen sein, das sich auf eine Nischenrolle im Strommarkt konzentriert. Diese Firmen werden die führenden Erfinder im Bereich der technologischen Weiterentwicklung sein. Sie sind in der Lage durch die frühzeitige Anwendung neuer Technologien kommerzielle Vorteile zu erzielen und dadurch ihre Marktposition zu halten.

Informationen für den Herausgeber

Der Powergen Bericht Energie 2020 wurde von Powergen in Auftrag gegeben und von der Oxford Economic Research Association Limited erstellt.

Powergen hat eine Marktkapitalisierung von rund 5 Milliarden Pfund (US Dollar 8 Milliarden) bei einem Umsatz von ungefähr 2,8 milliarden Pfund (US Dollar 4,5 Milliarden). Es ist der viertgrößte IPP Entwickler in der Welt mit 10 Projekten in Europa, Indien und Asien. Diese Projekte geben Powergen eine Beteiligung an einer Kapazität von ungefähr 7,700 MW außerhalb Großbritanniens. In Großbritannien hat das Unternehmen eine Kapazität 14,723 MW.

Internationale Projekte umfassen:

Indonesien
Paiton II, Jawa 1,220 MW in Betrieb in 1999 Serang, Jawa 450 MW in Betrieb in 2001 Indien
Gtec, Gujarat 655 MW in Betrieb in 1997/98 Thailand
Map Ta Phut, Bangkok 1,400 MW in Betrieb in 2002/3 Australien
Yallourn, Victoria 1,450 MW in Betrieb
Deutschland
Mibrag, Leipzig 197 MW in Betrieb
Schkopau, Leipzig 900 MW in Betrieb
Ungarn
Csepel, Budapest 43 MW in Betrieb
Csepel II, Budapest 389 MW in Betrieb in 2000 portugal
tapada do Outeiro, Oporto 990 MW in Betrieb in 1998/99

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Powergen Energie 2020 Bericht
Fraser Hardie, T
Tel.HongKong +852 2810 8366
(Powergen Büro im JW Marriott Hotel), oder
Mike Pollak,
Tel. uk +44 1203 424292,
John Fallon,
Tel uk +44 171 826 2768 oder
Powergen Internet Site http://www.pgen.com

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS/EURONET