Feierliche Übergabe eines Wohnhauses in Traiskirchen durch Landeshauptmannstellvertreter Höger

Wien (OTS) - Am 19. September 1997 übergibt LHstv. Ernst Höger, im Rahmen eines Festaktes, gemeinsam mit dem Bgm. der Marktgemeinde Traiskirchen, LTAbg Fritz Knotzer, eine Wohnanlage in der Färbereigasse 6, mit insgesamt 103 Wohneinheiten an die Mieter/Innen. Dieses Wohnobjekt, dessen letzter Abschnitt nunmehr fertiggestellt ist, wurde in einer Bauzeit von 1 1/2 Jahren von der Gemeinnützigen Bau- u. Wohnungsgenossenschaft "Wien-Süd", errichtet. LHstv. Höger wird desweiteren den Spatenstich für eine weitere Wohnungsanlage, die die "Wien-Süd" in der Gustav Maler-Straße, in Traiskrichen, baut und die insgesamt 39 Wohnungen umfaßt, vornehmen. Es werden hier moderne und preislich erschwingliche Wohnungen für künftige Mieter/innen entstehen.

Grundsteinlegung in Felixdorf durch

Landeshauptmannstellvertreter Höger

LHstv. Höger wird im Beisein vom Felixdorfer Bürgermeister, Herrn Karl Stieber und dem Obmann der Gemeinnützigen Bau- u. Wohungsgenossenschaft "Wien-Süd", die mit dem Bau einer Wohnhausanlage in der Hauptstraße 12, in Felixdorf beauftragt wurde, den Grundstein für dieses Objekt legen. Der Festakt findet am 20. September 1997, um 17.30 Uhr, in der Hauptstraße 12, in 2603 Felixdorf, statt. Diese Wohnhausanlage mit insgesamt 27 Wohneinheiten und einer Tiefgarage wird allen Anforderungen an zeitgemäßes Wohnen gerecht.

15 neue Wohnungen in Stetten/NÖ

LR Ewald Wagner übergibt am 17. Okober 1997 um 14.30 Uhr im Beisein von Bgm. Mag. Iwan und dem Obmann der Gemeinnützige Bau- und Wohnungsgenossenschaft "Wien-Süd", Dr. Maximilian Weikhart, dem Bauherrn, eine Wohnhausanalge an die Mieter/innen. Die "Wien-Süd" hat in einer Bauzeit von 17 Monaten dieses Vorhaben, das aus 15 Wohneinheiten mit großzügiger Infrastruktur besteht, errichtet. Besonders vorzuheben ist, daß sich diese Anlage harmonisch in die Landschaft und das Ortsbild einfügt.

Rückfragen & Kontakt:

Bau- u. Wohnungsgenossenschaft
Wien Süd
Ing. Hans-Uwe Ofenböck,
Tel.Nr. 01/86 695/DW 500

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS