'World Transplant Games'' - weltweiter Anstieg der Bereitschaft zur Organspende erwartet

Sydney (OTS/EURONET) - Ende des Monats ist es soweit: in Sydney werden die 11.''World Transplant Games'' stattfinden. Diese bisher grössten Spiele unter diesem Motiv werden Millionen Menschen weltweit veranlassen, sich als Organspender zur Verfügung zu stellen.++++

Die publizität, so hoffen die Veranstalter, wird das Bewusstsein der Wichtigkeit der Spendebereitschaft erweitern und vertiefen und sie dadurch entsprechend vergrössern. Millionen Australier werden am Vorabend der Spiele ihre Aussenbeleuchtungen abschalten, und vom Satelliten aus aufgenommene Bilder der kontinentweiten gleichzeitigen Wiederanschaltung werden diese eindrucksvolle Unterstützung in Australien aller Welt übermitteln.

An den Spielen werden 2.000 Organempfänger teilnehmen. Das, so Mr. Maurice Slapak, führender Transplantationschirurg und Präsident der World Transplant Games Federation, dürfte sehr viel Menschen beflügeln und veranlassen, dass auch sie sich als Organspender eintragen lassen. Wörtlich: ''Die besten Botschafter für die Organspende sind nicht die Ärzte, sondern die Organempfänger selbst''.

Die vorigen World Transplant Games fanden im britischen Manchester statt. Die Spendebereitschaft wurde im Umland durch sie um 60 Prozent erhöht. Freilich sind solche Steigerungsraten nur im engeren Umkreis zustandegekommen und haben nicht lange angehalten. Die Veranstalter der diesjährigen Spiele hoffen, dass sich in Australien die Zahl der Spenden anhaltend verdoppen wird, die für ein entwickeltes Land verhältnismässig niedrig liegt.

Für die diesjährigen Wettbewerbe haben sich 50 Prozent mehr Teilnehmer angemeldet als bei bei den vorigen. Ausserdem nehmen Vertreter aus elf neuen Ländern teil, darunter Vietnam, China, Iran und Pakistan. Erstmals beteiligt sind Empfänger von Knochenmark-spenden, ebenso solche mit Transplantationen von Nieren, Lungen, Herz, Leber, anderen inneren Organen und der Bauchspeicherdrüse.

Erstmals wurden die World Transplant Games 1978 veranstaltet. Der sportliche Wettbewerb ist ausgeprägt? Es gibt Athleten, die die Meile in 4:29 Minuten bewältigen. Dazu wieder Slapak: ''Aber die Kameradschaft ist bei allem Wettbewerb gross: stürzt ein Teilnehmer, dann hilft ihm ein Mitbewerber wieder auf die Beine. Die Teilnehmer verbindet eine gewaltiger Gemeinschaftsgeist''.

Die Sponsorenschaft hat sich ebenfalls vergrössert und umfasst Weltfirmen wie Hoffmann-La Roche. Dies bedeutet, dass die Spiele in Sydney weit mehr Veranstaltungen als die vorangegangenen bieten können. Erstmals können Spenderfamilien teilnehmen und die Medaillen an die Sieger überreichen. Dank dieser Vielzahl von Sponsoren war es auch möglich, die bisher grösste Marktforschung darüber vorzunehmen, inwieweit diese Spiele zur Vergrösserung der Spendebereitschaft beitragen. Zur Ermittlung werden mehr als 250 Stunden Interviews bei einem zufällig ausgewählten Querschnitt der Öffentlichkeit stattfinden.

Die Sydney-Spiele werden zwölf Wettbewerbe umfassen. Dazu gehört der von Hoffmann-La Roche gesponserte Strassenlauf, eine der Hauptattraktionen der Spiele. Die 3 und 5 km langen Läufe werden in Paramatta im Zentrum des Geschäftsviertels von Sydney stattfinden. Die meisten anderen Ereignisse, wie Läufe im Stadion, Feldspiele und Schwimmrennen, werden an der Stätte der Olympischen Spiele 2000 in Homebush, Sydney, stattfinden.

Rückfragen der Presse bitte an: Colwood Communications, Telefon Grossbritannien +44 118 988-6555, Fax +44 118 988-6505, E-Mail:
Colwoddcolwood.uk

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS/EURONET