Magna übernimmt Europageschäft Kunststoffe von Ymos AG

Markham/Ontario (OTS/EURONET) - Der internationale Autozulieferer Magna International Inc. (Börse Toronto: MG.A, MG.B Börse Montreal:
MG.A NYSE: MG.A) wird von der deutschen Firma Ymos AG Industrieprodukte, 63179 Obertshausen (Hessen), deren gesamten Geschäftsbereich Innen- und Aussenteile für KFZ aus Kunststoff (Die 'Ymos Automotive Group') übernehmen. Wie Magna am 9. September mitteilte, ist der entsprechende Vertrag zustandegekommen und sieht als Kaufpreis umgerechnet rund 140 Millionen Kan. Dollar vor. Die Übernahme muß noch von den zuständigen Aufsichtsbehörden genehmigt werden und bedarf weiterer Zustimmungen.

Die Ymos Automotive Group gehört zu den führenden Herstellern von Aussen- und Innenteilen für KFZ aus Kunststoff. Dazu gehören u.a. Kühler- und Heckgrills, Aussenverzierungen, Formteile für die Karosserien und sonstige Formteile, Armaturenbretter und Konsolen. Kunden sind die europäischen Autohersteller. Für 1997 ist ein Umsatz von rund 275 Millionen Kan. Dollar vorgesehen. Die Gruppe beschäftigt derzeit in drei ihr voll gehörenden Fabriken in Deutschland und einer in Belgien zusammen rund 1.500 Mitarbeiter. Zu den wichtigsten Kunden zählen Audi, BMW, Ford, Mercedes-Benz, Opel, Psa, Toyota und die VW AG.

Die Übernahme ermöglicht es Magna, in Europa ihr Angebot für Aussen- und Innensysteme erheblich auszuweiten, und wird dem Magna-Konzern zur weiteren Stärkung seiner Position als Anbieter mit Rundum-Systemen für die weltweite KFZ-Industrie verhelfen.

Magna gehört weltweit zu den am meisten diversifizierten Autozulieferern. Die Firma entwirft, entwickelt und produziert Systeme für den Automobilbau, Vormontagen und Teile. Käufer sind vornehmlich Hersteller von PKW und leichten LKW und Nutzfahrzeugen in Nordamerika, Mexiko und Europa. Zu den Magna-Produkten gehören Aussendekore, Innenauskleidungen, darunter Sitzsysteme, Tür- und andere Verkleidungen und Schalldämpfungssysteme, Stanz- und Schweissteile aus Metall und Vormontagen, Sonnendächer, elektromechanische Anlagen und Montagen, diverse Teile für Motoren, Getriebe, Betankung und Kühlung sowie eine Vielzahl von Teilen aus Kunststoff, darunter Karosserieteile und Kühlergrills.

Magna beschäftigt in 125 Fabriken und 20 Zentren für Produktentwicklung und Ingenieurtechnik in elf Ländern mehr als 36.000 Mitarbeiter.

Rückfragen & Kontakt:

Graham Orr
Executive Vice-President
Corporate Development
Tel. Toronto 001 (905) 477-7766.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS/EURONET