Debüt des 1998 Seville kündigt Cadillacs globale Strategie an

Frankfurt, Deutschland (ots-PRNewswire) - Cadillac gab seine
Absicht bekannt, durch die Weltpremiere des 1998 Cadillac Seville bei der Frankfurter Automobilausstellung eine Marke mit globaler Präsenz zu werden und damit die erste Debütvorstellung eines Cadillacs außerhalb der Vereinigten Staaten vorzunehmen.

"Die Enthüllung des Seville hier in Frankfurt - und die geplante Markteinführung in London und Tokyo von Versionen mit dem Steuerrad auf der rechten Seite - signalisieren, daß der europäische Markt und die Welt außerhalb Nordamerikas auch ein Schlüssel zu Cadillacs zukünftigem Erfolg sind", sagte Richard M. Donnelly, der Präsident von GM Europe in seinem Kommentar zur Einführung des 1998 Seville.

Durch eine Kombination aus Eleganz, Leistung und innovativer Technologie ist Cadillac seit mehr als 45 Jahren die mit am meisten verkaufte Luxusmarke in den Vereinigten Staaten. "Jetzt möchte Cadillac auf seinem Erbe in den Vereinigten Staaten aufbauen und es um das Marketing seiner Fahrzeuge auf der ganzen Welt erweitern. Der neue Seville ist die treibende Kraft für die Wiederbelebung des Cadillac als überzeugenden Teilnehmer beim weltweiten Automobilgeschäft", sagte Donnelly.

John F. Smith, der Vizepräsident von GM und Geschäftsführer der Cadillac Motor Car Division, sagte, Cadillac habe mit mehr als 4.000 Kunden von Luxusklasse-Wagen in Nordamerika, Europa und Asien gesprochen, um sicherzugehen, daß der Seville den vielschichtigen Erwartungen der Käufer auf der ganzen Welt entspricht. "Wir sind in dem festen Glauben, daß dieser neue Seville den Kundenbedarf an Leistung, Funktion, Sicherheit, Technologie und Umweltfreundlichkeit mit großer Kompetenz deckt", sagte Smith. "Wir hoffen jedoch, daß die Umsetzung dieses Bedarfs mit dem klassischen Cadillac-Stil - der überzeugten amerikanischen Interpretation dieses Bedarfs - sich als belebende und erwägenswerte Wahl erweisen wird, und dies unter den Luxus-Kunden in ganz Europa und weltweit", fügte Smith hinzu.

Während damit gerechnet wird, daß der Markt für Luxuswagen in den Vereinigten Staaten mit einer Stückzahl von einer Million gleichbleiben wird, sehen die Vorhersagen für den weltweiten Markt an Luxuswagen einen Anstieg um 33 Prozent auf vier Millionen Stück bis zum Jahre 2003 voraus. Sevilles Absatz außerhalb der Vereinigten Staaten spiegelt genau diesen Trend, da man damit rechnet, daß der Absatz von derzeitigen fünf Prozent auf mehr als 20 Prozent des Gesamtvolumens beim Absatz von Seville in den folgenden Jahren ansteigen wird.

Donnelly sagte, das Wachstum ziele auf Märkte ab, wo Cadillacs schon verkauft werden und auch auf Märkte, die für Cadillac Neuland bedeuten, im besonderen die Märkte mit Fahrzeugen, bei denen sich das Steuer auf der rechten Seite befindet, wie das Vereinigte Königreich, Japan, Singapur und Hong Kong. Donnelly fügte hinzu, daß Cadillacs Verteilernetz rationalisiert wird, um einen besseren Schwerpunkt auf die Marke legen zu können. In Europa werden 87 Verkaufsstellen in 22 Ländern einen eindeutigen Schwerpunkt auf den Cadillac setzen. Dies beinhaltet so traditionelle europäische Märkte für den Cadillac wie Deutschland, Österreich, die Schweiz und die Niederlande, ebenso wie neue Märkte, einschließlich Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien. Donnelly sagte zudem, es gäbe eine Möglichkeit, die Präsenz von Cadillac in den skandinavischen Ländern zu vergrößern. Insgesamt weist Cadillac 700 Verkaufsstellen für Cadillacs außerhalb der Vereinigten Staaten auf.

"Das heutige weltweite Debüt des Seville ist ein greifbarer Beweis von General Motors' Einsatz für den Cadillac als weltweite Marke und die zugrunde liegende Absicht, alle Möglichkeiten auf dem weltweiten Fahrzeugmarkt voll und ganz auszuschöpfen", sagte Donnelly.

ots Originaltext: Cadillac Motor Car Division
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Julie Hamp von Cadillac World Headquarters,
Tel: +1 810-492-4329;
Uwe Martin von GM Europa,
Tel: 49-61-42-602-324; oder Rob Leggat von GM Asia/Pacific,
Tel: 65-830-1672
Photo erhältlich bei der Wieck Photo DataBase,
Tel: +1 972-392-0888.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS-PRNEWSWIRE