Barc feiert Eröffnung ihrer Landeszentralen in Salzburg

Marktanteil der Barc-Unternehmen in Salzburg liegt bei über 25 Prozent

Salzburg/Wien (OTS) - "Die neueröffneten Landesdirektionen der Bundesländer und Austria-Collegialität verleihen der kürzlich entstandenen Barc Versicherungsholding AG in architektonischer sowie optischer Hinsicht jene Dimension, die ihrer wirtschaftlichen Bedeutung in Salzburg entspricht. Immerhin hält der Barc-Konzern, vertreten durch Bundesländer-, Austria-Collegialität-, Raiffeisen-sowie Salzburger Landes-Versicherung im Bundesland Salzburg einen Marktanteil von über 25 Prozent.", erklärte der Generaldirektor der Barc Versicherungs-Holding AG Kommerzialrat Herbert Schimetschek bei einer Pressekonferenz am 8.9.1997 in Salzburg.

Die 555 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die der Barc-Konzern im Bundesland beschäftigt, sind Ausdruck der Bedeutung, die das Unternehmen als Arbeitgeber in Salzburg hat. Sie sind die wichtigste Säule des wirtschaftlichen Erfolges der Versicherungsgruppe. 1996 konnte der Barc-Konzern in Salzburg knapp 3 Mrd. S an Prämien einnehmen. An Leistungen wurden Zahlungen von über 1,8 Mrd. S erbracht.

"Den beiden Landesdirektoren gratuliere ich herzlich zur gelungenen Installierung der neuen Zentralen. Die Landesdirektionen entsprechen hinsichtlich der technischen Ausstattung sowie der Kommunikationseinrichtungen in hohem Maße dem aktuellsten Stand der Technik. Synergien im Konzern können dadurch vermehrt genutzt und der Versicherungsmarkt im Land Salzburg sowie im Hinblick auf das benachbarte EU-Gebiet effizient betreut und bearbeitet werden. Die regionale Verankerung der Salzburger Landes-Versicherung bildet eine solide Basis für die vermehrte Marktbearbeitung im Bundesland selbst und darüber hinaus im Süddeutschen Raum. Wirtschaftliche Erfolge im Inland werden die Zukunft von den bewährten Vertriebsschienen der Versicherungsgruppe abhängen. In diesem Zusammenhang ist vor allem der sehr erfolgreiche Bankenvertrieb der Raiffeisen-Versicherung zu erwähnen.", schloß Schimetschek.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der Bundesländer-Versicherung
Tel.: 01-211 11 3300

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BVP/OTS