Alpharma erwirbt Rhone-Poulenc's Decoquinate-Produkte; Animal Health Division baut Stellung auf dem globalen Markt aus.

Fort Lee, New Jersey (ots-PRNewswire) - Alpharma Inc. (NYSE: ALO) gab bekannt, daß die Animal Health Division (AHD) die weltweite Produktion von Decoquinate der französischen Rhone-Poulenc Animal Nutrition (RPAN) erworben hat.

Decoquinate ist ein Antikokken-Zusatzfutter, das ursprünglich für Geflügel entwickelt wurde, heute jedoch hauptsächlich in der Rinder-und Kälberhaltung verwendet wird. Dieses Antikokkenmittel wird weltweit und in den USA unter dem Markennamen Deccox vetrieben und gilt als das führende Produkt für die Vorbeugung von Kokkeninfektionen bei Wiederkäuern.

Die Transaktion umfasst alle weltweiten Rechte an Decoquinate sowie die Handelsmarke Deccox, die in mehr als 50 Ländern eingetragen ist. Die Vereinbarung besagt, daß Rhone-Poulenc Agriculture Ltd. weiterhin Decoquinate für Alpharma produzieren wird. Zusätzlich werden Angestellte aus den Schlüsselpositionen Verkauf sowie technisches Personal in das Alpharma AHD übernommen; ihre ausgiebige Erfahrung und ihr Wissen über Produktanwendung, Kundenstamm und Märkte erlauben dem AHD, die erreichte Position im weltweiten Markt zu erhalten und zu erweitern.

"Der Erwerb dieser strategisch wichtigen Produktlinie bietet eine interessante Möglichkeit, in den Rindermarkt einzusteigen. Überdies erhalten wir damit eine Plattform, um den Absatz unserer bereits vorhandenen Produktlinien um BMD, Albac und CTC auf globaler Basis zu vergrößern. Wir haben das Ziel, unsere führende Stellung im globalen Lebendvieh- und Geflügelzuchtmarkt zu erweitern, indem wir Produkte von hoher Qualität entwickeln, herstellen und vertreiben", sagt Bruce I. Andrews, Präsident der AHD von Alpharma.

Das Verkaufsvolumen an Antikokkenmitteln wird weltweit auf mehr als 15 Mio $ geschätzt und wird die Erträge der AHD in die Höhe schnellen lassen. Ganz im Sinne der Erweiterungs- und Erwerbsstrategien der Alpharma wird Deccox zu einem großen Teil zu diesen Einkünften beitragen.

Nach Aussage der Geschäftsleitung von RPAN bringt die Übernahme Barmittel für Investitionen in den Kernbereichen der Produktion. Die Vereinbarung sah eine einmalige Zahlung von Alpharma an RPAN für die Übernahme des weltweiten Decoquinate-Marktes vor.

Alpharma Inc. (NYSE: ALO) ist ein multinationaler Pharmaziekonzern, der Produkte für Human- und Tiermedizin sowohl in eigener Produktion herstellt und entwickelt als auch fremde Produkte vertreibt. Alpharma ist der größte Hersteller selbstentwickelter flüssiger und fester Pharmazeutika in den Vereinigten Staaten und hat in Europa sowie im Fernen Osten eine feste wachsende Position auf dem Markt für Fertigmedikamente. Alpharma befindet sich unter den weltweit führenden Herstellern wichtiger Antibiotika und gilt international als führender Lieferant medizinischer Zusatzfutter für die Vieh- und Geflügelzucht sowie von Vakzinen für die Fischzucht.

ots Originaltext: Alpharma Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Kontakt:
Diane Cady, Vizepräsidentin, Alpharma, Alpharma-Anleger
Tel. +1-201-947 7774

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/02