Michalitsch: NÖ setzt weiter auf aktive Frauenbeschäftigung

Weitere 220 Arbeitsplätze für Frauen werden geschaffen

Niederösterreich, 2.9.97 (NÖI) Nicht umsonst ist Niederösterreich das einzige Bundesland, in dem die Frauenarbeitslosigkeit kontinuierlich sinkt. Um diesen Trend fortzusetzen sind weitere Beschäftigungsprojekte für Frauen geplant. Eines von drei Projekten, die in diesem Monat starten,
ist ein Ausbildungprogramm namens "Telefit", das Frauen eine dreimonatige Ausbildung für PC und Internet garantiert und sie
an Unternehmen, die vor allem Telearbeiterinnen suchen,
vermittelt, erklärte heute LAbg. Martin Michalitsch.****

Ziel dieses Projektes ist es, vor allem jenen Frauen entgegenzukommen, die nach der Kinderpause mittels Telearbeit
von zu Hause aus besser den Beruf und die Familie in Einklang bringen können", so Michalitsch.

Für Kindergärtnerinnen sind zwei weitere Projekte
vorgesehen. Auch in diesem Fall setzt Niederösterreich auf die
so dringende Fort- und Weiterbildung. Kindergärtnerinnen, die aufgrund ihres Karenzurlaubes aus dem Beruf ausgestiegen sind, werden auf den letzten Stand der Kindergartenpädagogik gebracht
und für ihren Wiedereinstieg vorbereitet. Über den Verein
"Jugend und Arbeit" schließlich werden Kindergärtnerinnen mit
20 Wochenstunden angestellt, so Michalitsch weiter.

"Durch diese Projekte können 220 Arbeitsplätze für Frauen in unserem Bundesland geschaffen werden", betonte Michalitsch.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI